Tankstelle

Hier gibt es Benzin nur noch auf Karte

Die Tankstelle am Ortseingang von Kirtorf hat nach umfangreichen Umbauarbeiten wieder geöffnet. Das ist neu: Es kann nur noch bargeldlos getankt werden.

Seit über 60 Jahren gibt es die Tankstelle am Ortseingang. Seit drei Generationen waren Philipp Naumann, Werner Naumann und Markus Naumann nicht nur Eigentümer, sondern auch Betreiber der Anlage oberhalb des gleichnamigen Autogeschäftes mit Autowerkstatt. Einige Wochen war die Tankstelle geschlossen. Grund waren die Erneuerung und der Einbau moderner Tanktechnik. Das Gesamtvolumen der Tankstelle wurde auf rund 75 000 Liter erweitert. Die Tankstelle heißt nun "Avia-Express" und hat mit der Firma J. Knittel und Söhne einen neuen Besitzer.

Eine weitere grundlegende Änderung: bezahlen geht nur noch bargeldlos. Damit ist die Tankstelle ihrer Zeit voraus und hofft, dass sich die Kunden schnell daran gewöhnen. Alle gängigen Kreditkarten werden akzeptiert, erklärten Vertreter der neuen Besitzerfirma und Markus Naumann, der im Jahr 2000 die Tankstelle von Vater Werner übernommen hatte. Dieser hatte 1986 die Nachfolge seines Vaters Philipp Naumann angetreten, der die Tankstelle im Jahre 1956 gebaut hatte. Der Tankshop bleibt im Besitz von Markus Naumann. Hier findet weiterhin die "Kommunikationsrunde" während und nach dem Tanken statt. Und dabei dürften auch mgliche erste Hindernisse der neuen bargeldlosen Tankstelle gemeinsam überwunden werden. Bei der kleinen Eröffnungsfeier wies Erster Stadtrat Karl-Heinrich Laudon darauf hin, dass die Tankstelle zu Kirtorf gehört. "Wir brauchen sie, denn sie ist ein Treffpunkt in vielerlei Hinsicht".

Die Umbaukosten beliefen sich auf rund 200 000 Euro; die Tankstelle ist rund um die Uhr geöffnet und videoüberwacht. Das Grundstück bleibt im Eigentum des Autohauses Naumann und ist langfristig an den neuen Besitzer der Tankstelle verpachtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare