+
Schulamtsdirektorin Elke Siegfried (re.) dankte Rektorin Renate Schmidt für langjährige Tätigkeit an der Grundschule. (kl)

Abschied für Renate Schmidt: Schule über Jahre geprägt

Kirtorf (kl). Liebe zu den Kindern und zum Beruf sowie Engagement für die Schule zeichneten Renate Schmidt aus. Sie war seit fast 30 Jahren an der Grundschule Kirtorf tätig und wurde nun in den Ruhestand verabschiedet.

Renate Schmidt war lange Jahre Konrektorin und seit 2005 Rektorin der Grundschule. Eine Entlassungsurkunde hatte Schulamtsdirektorin Elke Siegfried zur Feierstunde in die Gleentalhalle nicht mitgebracht. Denn Schmidt scheidet mit Beginn des neuen Schuljahres nur aus dem aktiven Schuldienst aus, sie geht für ein Jahr in die passive Altersteilzeit. Erst nächstes Jahr ist es soweit, dann kommt die Entlassungsurkunde, sagte Siegfried.

Schüler wollen Wiedersehen

"Jeder Lehrer muss lernen mit dem Lehren aufzuhören, wenn es Zeit ist", dieses Zitat nutzte Siegfried, um Schmidt Dank zusagen für die Tätigkeit. Die gebürtige Ober-Gleenerin hat eine klassische Karriere als Lehrerin vorzuweisen, ab 1975 mit dem II. Staatsexamen. Daran schlossen sich Referendarzeit und Tätigkeiten an Schulen in Schlachtern und Homberg an. 1986 kam Schmidt an die Grundschule Kirtorf, die sie über die Jahre hinweg geprägt hat, erklärte Siegfried. Vor einiger Zeit hat die Pädagogin das 40jährige Dienstjubiläum begangen.

Zu Beginn der Feierstunde, an dem Vertreter der Stadt, von benachbarten Schulen und aus Vereinen teilnahmen, sprach Katja Kornmann-Pilz. "Wir können es uns noch gar nicht vorstellen, unsere Schule ohne Renate Schmidt. Und genau weil wir es uns nicht vorstellen können, wünschen wir uns, dass Du uns des Öfteren besuchst, zu uns kommt auf dem Wege deines Unterwegs-Seins." Pilz sagte Danke, das Wort, das keiner Worte mehr bedarf.

Mit dem Lied "Gehen wir mal rüber zum Schmidt seiner Frau" kündigte das Kollegium bereits an, was sie zu tun gedenken, wenn sie mal nicht weiter wissen. Der passionierten Fahrradfahrerin wurden Utensilien für die neuen Strecken einschließlich Übernachtungspakete überreicht.

Auf Wiedersehen, diesen Wunsch hatten sich Schülerinnen und Schüler der Klasse 3 ausgedacht, als sie sich mit Sprüchen zu jedem Buchstaben von der bisherigen Schulleiterin verabschiedeten. Interessant auch der Sketch "Baum und Wanderer": Als der Wanderer sagt, "ich gehe in die Welt hinaus", kontert der Baum, "zu mir kommt die ganze Welt".

Verbundschule entsteht

Viel Lob bekam Renate Schmidt vom Vertreter des Schulträgers Vogelsbergkreis. Berthold Habermehl erinnerte daran, dass er Renate Schmidt aus dem Schulverwaltungsamt in ihrer langen Tätigkeit begleitet hat. Es sei eine angenehme Zusammenarbeit gewesen. Schmidt hinterlasse ein geordnetes Haus. Sie habe sich immer die Herausforderung an der Schule, die aus den gesellschaftlichen Veränderungen erwuchs, gestellt. Habermehl erwähnte als besondere Leistung die Einführung von EDV und Angeboten zur Medienkompetenz sowie das Ganztagsangebot zusammen mit der Stadt Kirtorf.

Mit dem Ausscheiden von Renate Schmidt gehe eine Veränderung in der Organisationsstruktur der Grundschulen Kirtorf und Ruhlkirchen einher. Beide Schulen bleiben erhalten, sie werden aber gemeinsam als Verbundschule geführt; Rektor werde Niels Strowitzki. Berthold Habermehl erinnerte daran, dass im Jahre 2000 die Zahl der Schülerinnen und Schüler in der Grundschule Kirtorf bei 180 lag, heute sind es 110. Diesen Zahlen im demografischen Wandel muss sich auch eine Schulorganisation stellen.

Es schlossen sich Grußworte der zahlreichen Ehrengäste an. Ulrich Künz bedankte sich als Bürgermeister der Stadt Kirtorf für die angenehme Zusammenarbeit.

Renate Schmidt hatte das Schlusswort: Auch sie sagte Danke. Der Dank galt allen, die sie in all den Jahren begleitet haben. "Das Betriebsklima war immer gut. Die Lehrertätigkeit hat mir Freude gemacht," so die scheidende Rektorin. Renate Schmidt ist in der Stadt Kirtorf auch als Stadträtin tätig, war lange Jahre im Kreistag des Vogelsbergkreises.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare