Vortrag zum Stadtjubiläum

1100 Jahre Kirtorf – wie sicher ist Altersbestimmung

  • schließen

Ein Vortrag zum großen Stadtjubiläum in diesem Jahr findet am kommenden Donnerstag, 22. Februar, ab 19.30 Uhr in der Gleentalhalle statt. Referent ist Prof. Dr. Alfred Pletsch aus Marburg. Hinter dem Haupttitel des Vortrags "1110 Jahre Kirtorf" hat er bewusst ein Fragezeichen gesetzt. Damit solle nicht angezweifelt werden, ob Kirtorf im Jahre 2018 tatsächlich auf eine 1100-jährige Geschichte zurückblicken kann – das gilt als gesichert. Aber wie schwierig es ist, solche Altersbestimmungen vorzunehmen, wird anhand von sechs Fragen deutlich, auf die im Vortrag eine Antwort gesucht wird. Im Vortrag geht es um das Problem der Altersbestimmung von Siedlungen, darum, ob die Naturfaktoren für eine frühe Entstehung Kirtorfs sprechen, wie die vor- und frühgeschichtlichen Relikte im Gleenbachtal zu deuten sind, ob die Ortsnamensmethode anwendbar ist, was die Wüstungsforschung über den Raum aussagt, wie verlässlich die archivalischen Quellen sind und ob alle Fragen endgültig gelöst sind.

Ein Vortrag zum großen Stadtjubiläum in diesem Jahr findet am kommenden Donnerstag, 22. Februar, ab 19.30 Uhr in der Gleentalhalle statt. Referent ist Prof. Dr. Alfred Pletsch aus Marburg. Hinter dem Haupttitel des Vortrags "1110 Jahre Kirtorf" hat er bewusst ein Fragezeichen gesetzt. Damit solle nicht angezweifelt werden, ob Kirtorf im Jahre 2018 tatsächlich auf eine 1100-jährige Geschichte zurückblicken kann – das gilt als gesichert. Aber wie schwierig es ist, solche Altersbestimmungen vorzunehmen, wird anhand von sechs Fragen deutlich, auf die im Vortrag eine Antwort gesucht wird. Im Vortrag geht es um das Problem der Altersbestimmung von Siedlungen, darum, ob die Naturfaktoren für eine frühe Entstehung Kirtorfs sprechen, wie die vor- und frühgeschichtlichen Relikte im Gleenbachtal zu deuten sind, ob die Ortsnamensmethode anwendbar ist, was die Wüstungsforschung über den Raum aussagt, wie verlässlich die archivalischen Quellen sind und ob alle Fragen endgültig gelöst sind.

Alfred Pletsch war von 1974 bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2006 Geographie-Professor an der Universität Marburg. Er ist Experte für hessische Landeskunde.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare