+
Spendenübergabe in der Kindertagesstätte in Groß-Eichen. Foto: sf

Kindertagesstätte spendet für krebskranke Kinder

  • schließen

Mücke-Groß-Eichen(sf). Kürzlich veranstaltete die Kita Groß-Eichen ihren Laternenumzug und die Kinder führten ein Spiel in der Kirche auf. Die Kollekte für den Gottesdienst wurde für die Station Peiper erbeten und es kamen 270 Euro zusammen. Die weitere Veranstaltung fand dann auf dem Gelände der Kita statt, dort gab es Martinsmännchen, Würstchen, Punsch und noch mehr Leckeres. Der Erlös war für die Einrichtung bestimmt. Man hat davon noch einen Betrag genommen, um anschließend für eine Spende an kranke Kinder 300 Euro überreichen zu können. Elsbeth Seim vom Elternverein für leukämie- und krebskranke Kinder war nach Groß-Eichen gekommen, um die Spende von 300 Euro entgegenzunehmen. Sie wurde ihr überreicht von der Kindertagesstättenleiterin Christiane Schuld, Madeline Kattler und der Elternbeiratsvorsitzenden Yvonne Dienst.

Die Vorschulkinder freuen sich darüber, dass sie kranke Kinder unterstützen konnten. Elsbeth Seim hatte auch für die Kinder auch jeweils Geschenk dabei. Es waren Armreifen in Regenbogenfarben.

Der Verein, der 1982 gegründet wurde und sich seitdem der Belange betroffener Kinder annimmt, hat sich auf die Arbeit auf der Station Peiper in Gießen konzentriert. Auf dieser in die Universitäts-Kinderklinik Gießen integrierten Station werden leukämie- beziehungsweise krebskranke Kinder behandelt. Dank der Unterstützung des Vereins können dort zahlreiche Maßnahmen zur Erleichterung des Klinikalltags für Kinder und Familien angeboten werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare