Kinder aus Homberger Kita in Quarantäne

  • vonRedaktion
    schließen

Vogelsbergkreis(pm). Zum Wochenbeginn sind beim Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises vier neue Corona-Fälle registriert worden. Damit steigt die Zahl der Fälle auf 356. Die Infizierten befinden sich in häuslicher Quarantäne. Damit betreut das Gesundheitsamt aktuell 135 aktive Fälle im gesamten Kreisgebiet. Laut Robert-Koch-Institut liegt der Wert der 7-Tage-Inzidenz bei 81,4. Damit wäre die höchste Stufe im sogenannten Eskalationskonzept erreicht. Allerdings gelten seit diesem Montag schon bundesweit gravierende Einschränkungen. Die Übersicht für den Vogelsbergkreis: Fälle insgesamt: 356, Genesene: 215, Verstorbene: 6, aktive Fälle: 135.

In der Kindertagesstätte Hochstraße in Homberg gibt es seit Ende vergangener Woche einen Corona-Fall. Eine Erzieherin wurde positiv auf das Virus getestet. Die betroffene Erzieherin sowie die weiteren in der Gruppe tätigen Erzieher und direkten Kontakte sind bis einschließlich 10. November in Quarantäne, außerdem zwölf Kinder der "Froschgruppe", die als Kontaktpersonen gelten. Diejenigen Kinder, die keinen Kontakt zur betreffenden Erzieherin hatten, konnten ab Montag die Einrichtung wieder besuchen. Alle anderen Gruppen bleiben wie gewohnt geöffnet. Aufgrund der bestehenden Konzepte konnte die völlige Schließung vermieden und die Betreuung weitestgehend aufrechterhalten werden. Die Erzieherinnern und Erzieher nehmen weiterhin an regelmäßigen Tests teil, welche das Land seit August anbietet. Ein Restrisiko bleibe in der aktuellen Situation aber immer bestehen, daher obliege die individuelle Risikobewertung aufgrund von besonders gefährdeten Haushaltsmitgliedern oder speziellen Berufsgruppen weiterhin jedem selbst. Wegen der rasanten Entwicklung des Infektionsgeschehens und dem Erscheinen neuer Verordnungen sei die Stadt bemüht, die Bürger informiert zu halten. Dies geschieht im Falle der Kindertagesstätte in der Hochstraße über den persönlichen Kontakt zu den Eltern, die Mitteilungen im Verkündungsblatt und die Homepage der Stadt Homberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare