+
In der Obergasse vor dem Pranger startet der ACC in die närrische Kampagne. FOTO: PM

Kartenglück mit Senf-Kräppel

  • schließen

Alsfeld(pm). Der "Elfte" hält in dieser Kampagne für den Alsfelder Carnevalsclub (ACC) einige Termine bereit: Am 11. November starteten die Alsfelder Narren bereits in die fünfte Jahreszeit und stürmten traditionell das Rathaus. Am Samstag, dem 11. Januar, folgte dann der Startschuss für den Kartenvorverkauf, abends gesellten sich Rockträger und Vorstand des ACC zum alljährlichen Elferratsessen zusammen.

Pünktlich um 11.11 Uhr wurden am Samstag die ersten Karten für die große Karnevalssitzung am 22. Februar in der Hessenhalle verkauft. Dabei hatte der ACC sein Lager erstmals rund um den Schwälmer Brunnen aufgeschlagen. Der eigentliche Verkauf der Karten fand in den Räumlichkeiten der zurzeit leer stehenden Gaststätte "Pranger" statt. Die Gardemädchen und Rockträger des Vereins sah man jedoch bunt verstreut in den Gassen der Altstadt - aber natürlich nicht ohne Grund: Denn auch in diesem Jahr bot der ACC neben heißen Getränken auch wieder Kräppel an. Wer dabei eine Senfkräppel erwischte, tat gut daran, sich direkt bei der Verkaufsstelle zurückzumelden, denn die fünf Gewinner der Kräppelaktion durften sich über eine Freikarte für die große Faschingssitzung am Samstag, dem 22. Februar, freuen.

Insgesamt zogen die Alsfelder Narren eine positive Bilanz des Vorverkaufs, und so konnten Vorstand und Rockträger des Vereins gut gelaunt in das alljährliche Elferratsessen starten. Dieses fand in diesem Jahr im Clubhaus des Schwimmvereins statt. Präsident Torsten Funk und Sitzungspräsident Manuel Spahn erinnerten an die eigenen Veranstaltungen, die mit Spaß auch mit viel Arbeit verbunden sind. Sie wiesen auch auf die geplanten Sitzungsbesuche bei befreundeten Vereinen hin: "Mit viel Freude, auch Arbeit und närrischem Reim, sollen die nächsten Wochen nun unsere sein", sagte Funk.

Erste Orden wurden den Rockträgern sowie dem Dappcher und den Ehrendappchern verliehen.

Der ACC fiebert den kommenden Wochen voller Erwartung und Motivation entgegen, sei es in den Tanzgruppen, deren Training schon seit Monaten läuft, oder bei den Vorbereitungen für die anstehenden Großveranstaltungen des Vereins. "Wir freuen uns auf eine aufregende und stimmungsvolle Zeit", bilanzierte Sitzungspräsident Manuel Spahn.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare