Musikalisch um die Welt mit außergewöhnlichem Tuba-Trio

  • schließen

Am Sonntag, 18. Februar, ist um 11.15 Uhr das Trio "21meter60" in ungewöhnlicher Tuba-Besetzung zu Gast im Konzertsaal der Landesmusikakademie auf Schloss Hallenburg. In seinem Programm "Around the world" nimmt das Trio das Publikum mit auf eine Reise durch unterschiedliche Epochen und startet mit Astor Piazzollas "Libertango". Nach einer Auswahl von Michael East, Thomas Morley und William Holborne können die Gäste zwei Stücken von Johann Sebastian Bach lauschen, bevor das Trio mit Werken dreier zeitgenössischer Künstler den ersten Teil des Konzerts beschließt.

Am Sonntag, 18. Februar, ist um 11.15 Uhr das Trio "21meter60" in ungewöhnlicher Tuba-Besetzung zu Gast im Konzertsaal der Landesmusikakademie auf Schloss Hallenburg. In seinem Programm "Around the world" nimmt das Trio das Publikum mit auf eine Reise durch unterschiedliche Epochen und startet mit Astor Piazzollas "Libertango". Nach einer Auswahl von Michael East, Thomas Morley und William Holborne können die Gäste zwei Stücken von Johann Sebastian Bach lauschen, bevor das Trio mit Werken dreier zeitgenössischer Künstler den ersten Teil des Konzerts beschließt.

Nach der Pause, in der sich die Besucher auf Kanapees freuen dürfen, wird "Kanon in D-Dur" von Johann Pachelbel erklingen. Darauf folgen "Concerto Grosso for Low Brass" von Geminiani und "Trio in c-Moll" von Bach. Auf "Fnugg" von Baadsvik folgt "Eine kleine Nachtmusik in G-Dur" von Mozart, bevor das Ensemble den Vormittag mit "Le Petit Nègre" von Debussy und einem Gershwin-Medley abschließt. Eintrittskarten in der Landesmusikakademie (Tel. 06642/9113 0) und an der Tageskasse.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare