Pfarrer Nils Schellhaas gratuliert Ursula Henkelmann. FOTO: SF
+
Pfarrer Nils Schellhaas gratuliert Ursula Henkelmann. FOTO: SF

30 Jahre Küsterin

  • vonJutta Schuett-Frank
    schließen

Mücke-Atzenhain(sf). Liednummern anstecken, die Glocken läuten und jeden Menschen freundlich begrüßen, darin ist Ursula Henkelmann geübt. Seit nunmehr 30 Jahren ist sie als Kirchendienerin in der Atzenhainer Kirche tätig. Ihr Dienstjubiläum wurde in dem Gotteshaus feierlich mit einem Gottesdienst begangen, an dem auch der Millenniumchor unter der Leitung von Silke Pribbernow mitwirkte.

Pfarrer Nils Schellhaas gratulierte und betonte, dass der Küsterdienst von Ursula Henkelmann nicht einfach ein normaler Nebenerwerb sei, sondern eine Berufung. Der Küsterdienst sei von seiner ursprünglichen Wortbedeutung her ein Wächteramt. Eine Küsterin wache über das steinerne Gotteshaus, aber ebenso über die Menschen in der Kirchengemeinde. Sie bete und trage mit an der Sorge um die Menschen, die sich zum Gottesdienst versammelten.

Mit Blumen und Gutschein in der Hand dankte die Jubilarin der Gottesdienstgemeinde für die guten Erfahrungen, wie beispielsweise die Kontakte zu den verschiedensten Menschen, mit denen man bei Taufen, Konfirmationen, Trauungen, Jubelhochzeiten und Trauerfällen ins Gespräch kommen könne. In besonderer Weise aber danke sie Gott für seinen Segen, der in der Gemeinde spürbar sei. Im Anschluss an den Gottesdienst waren alle zu einem Sektempfang in der Kirche eingeladen, den Dennis Lenz vom Kirchenvorstand vorbereitet hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare