1. Gießener Allgemeine
  2. Vogelsbergkreis

Integrationspreis für zwei Projekte aus Gießen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Gießen (pm). Das Medinetz Gießen und die Türkisch-Deutsche Gesundheitsstiftung in Gießen haben den Hessischen Integrationspreis erhalten. »Mit diesem Preis ehren wir jedes Jahr herausragende Integrationsprojekte«, sagt Sozial- und Integrationsminister Kai Klose. Das Leitmotiv des Preises sei diesmal »Teilhabe und Gesundheit in Pandemiezeiten« gewesen.

Den ersten Preis und damit 6000 Euro erhält das Medinetz Gießen. Es setzt sich für Menschen ein, die einen erschwerten Zugang zum Gesundheitssystem haben. Insbesondere sind in den letzten Jahren die Anfragen von Schwangeren ohne ausreichenden Krankenversicherungsschutz gestiegen. Im Rahmen der Vermittlungsarbeit werden Sprachmittlerinnen und Sprachmittler, Termine bei Ärztinnen und Ärzten sowie Termine zur Beratung organisiert. Die Kosten einschließlich medizinischer Versorgung werden von Medinetz übernommen, das 15 Mitglieder hat. Das Projekt trägt sich durch Spenden und Fördergelder. Den mit 3000 Euro dotierten dritten Preis erhält das Projekt »Aufklärungskampagne in Hessen zur Gesundheit und zur Integration« der Türkisch-Deutschen Gesundheitsstiftung Gießen. »Integration ist ein andauernder, manchmal auch herausfordernder Prozess für alle Beteiligten. Immer wieder müssen wir aufeinander zugehen, ins Gespräch kommen und uns auseinandersetzen. Der Austausch ist Voraussetzung für gesellschaftlichen Zusammenhalt«, betonte Minister Klose.

Auch interessant

Kommentare