Integrationslotse werden

  • vonRedaktion
    schließen

Alsfeld(pm). Seit 2005 qualifiziert das Caritaszentrum regelmäßig sogenannte Integrationslotsen, die sich anschließend ehrenamtlich für Menschen mit Migrationsgeschichte engagieren wollen, damit diese besser im Vogelsbergkreis ankommen.

Für die nächste Qualifizierung Ende des Jahres können sich noch interessierte Bürger, gerne auch selbst mit einem Migrationshintergrund, anmelden. "Dieser Integrationsansatz ist für unseren Landkreis sehr wichtig, da unsere Lotsinnen und Lotsen Brücken bauen", sagt Renate Loth, Bereichsleitung des Caritaszentrums.

"Denn bürokratische Hürden, schlechte Deutschkenntnisse und eine andere Kultur können Schwierigkeiten bereiten, sich in der neuen Heimat zurechtzufinden und zu integrieren." Die Aufgaben der Integrationslotsen sind vielfältig: Begleitung zu Ämtern, Behörden, Banken, Elterngesprächen in Kitas und Schulen oder Aufzeigen von Möglichkeiten für Bildung, Freizeit und Kulturelles.

30. September ist Info-Abend

"Während der Qualifizierung erfahren die Teilnehmenden viel über unseren Landkreis, werden neue Netzwerke aufbauen, sich in Sachen Kommunikation und interkultureller Kompetenz weiterbilden sowie das Rollenprofil des Ehrenamts Integrationslotse verinnerlichen", erklärt Kristina Zuev-Schwarz, verantwortliche Sozialarbeiterin für die Integrationslotsen. Die im Rahmen des hessischen WIR-Programms (Wegweisende Integrationsansätze Realisieren) ausgebildeten Integrationslotsinnen und -lotsen erhalten für ihr Engagement eine Aufwandsentschädigung.

Um sich gegenseitig kennenzulernen und um mehr von dem Ehrenamtsbereich zu erfahren, bietet das Caritaszentrum einen Informationsabend am 30. September um 19 Uhr in Alsfeld an.

Aufgrund der aktuellen Lage bezüglich der Corona-Pandemie ist eine Anmeldung, Tel. 06631-776510 oder E-Mail an caritaszentrum.vogelsberg@caritas-giessen.de zwingend notwendig, damit das Hygienekonzept entsprechend umgesetzt werden kann.

Der Veranstaltungsort in Alsfeld hängt von der Anzahl der angemeldeten Personen ab. Die Teilnehmenden werden angerufen, sobald die Entscheidung getroffen ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare