1. Gießener Allgemeine
  2. Vogelsbergkreis

Im Großen Haus gilt ab Sonntag die Vorgabe 2G+

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Gießen (gl/pm). In Hessen gilt ab kommendem Sonntag, 5. Dezember, 2G+ für Veranstaltungen mit mehr als 100 Plätzen. Davon ist auch der Besuch von Vorstellungen des Stadtheaters im Großen Haus am Berliner Platz betroffen, wo bislang die 2G-Regel galt. Die Neuerung bedeutet, dass der Zutritt dort nur noch für geimpfte oder genesene Personen möglich ist, die zusätzlich einen tagesaktuellen negativen Test nachweisen können.

Beim Einlass werden im Großen Haus daher vorweg zusammen 2G-Nachweis, Testergebnis sowie Lichtbildausweis kontrolliert. Das Stadttheater bittet Besucher, diese Dokumente bereitzuhalten und den Mitarbeitern vorzuzeigen.

Für Vorstellungen in der taT-Studiobühne oder im Oberhessischen Museum mit deutlich geringerer Besucherzahl gilt zunächst noch die 2G-Regelung. Aber auch hier bittet das Stadttheater darum, wenn möglich, vor dem Besuch dieser Aufführungen freiwillig Schnelltests durchzuführen.

Nach wie vor besteht im Stadttheater und in der taT-Studiobühne grundsätzlich Maskenpflicht - auch am Platz während der Vorstellung.

Auch interessant

Kommentare