Weiterbildungen und Prüfungen sind verschoben. Es bleibt noch viel Zeit für die Vorbereitung. FOTO: DPA
+
Weiterbildungen und Prüfungen sind verschoben. Es bleibt noch viel Zeit für die Vorbereitung. FOTO: DPA

200 IHK-Azubis werden später geprüft

  • vonRedaktion
    schließen

Vogelsbergkreis(pm). Wegen der Corona-Pandemie verschieben die Industrie- und Handelskammern die für April und Mai geplanten bundeseinheitlichen schriftlichen Abschlussprüfungen auf Mitte Juni 2020. Im IHK-Bezirk Gießen-Friedberg sind davon rund 1800 Auszubildende betroffen, davon rund 200 im Vogelsbergkreis. Eine ordnungsgemäße Durchführung der Prüfungen ist aufgrund der aktuellen Lage objektiv nicht mehr möglich. Bis einschließlich Mai finden auch keine Weiterbildungsprüfungen statt. Diese sollen zwischen Juni und August nachgeholt werden. Damit leistet die IHK-Organisation einen weiteren Beitrag zum gemeinsamen Aufruf der Bundeskanzlerin und den Ministerpräsidenten der Länder, den Kontakt von nicht mehr als zwei Personen zu vermeiden. Dies dient dem Ziel, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, um besonders gefährdete Bevölkerungsgruppen zu schützen.

Zeitplan in Einklang mit Behörden

Die schriftlichen IHK-Ausbildungsprüfungen werden nach jetzigem Stand in der 25. Kalenderwoche nachgeholt. Am 16. und 17. Juni finden dabei die industriell-technischen, am 18. und 19. Juni die kaufmännischen schriftlichen Abschlussprüfungen statt. Prüfungsteilnehmer, die im Frühjahr 2020 für ihre Abschlussprüfung Teil 1 angemeldet waren, werden die Prüfung voraussichtlich im Herbst 2020 nachholen. Ob der Zeitplan eingehalten werden kann, ist aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie völlig offen. Die IHK-Organisation hofft, dass sich die Risikoeinschätzung bis zu den genannten Zeitpunkten so weit verbessert hat, dass man im Einklang mit den für die Pandemie-Bekämpfung zuständigen Behörden die Prüfungen gefahrlos für alle Teilnehmenden durchführen kann. Genauere und aktuelle Informationen zu den Aus- und Weiterbildungsprüfungen findet man auf der Homepage der IHK Gießen-Friedberg unter der Internetadresse www.gi essen-friedberg.ihk.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare