Satirischer Jahresrückblick

  • schließen

Bei den Hörern des Radiosenders SWR 3 ist das seit Jahren aktive und erfolgreiche Satiriker-Duo "Onkel Fisch" bestens bekannt: Adrian Engels und Markus Riedinger gehen mit ihren virtuos gestalteten satirischen Wochenrückblicken dort jede Woche auf Sendung und in die Vollen. In Alsfeld nehmen sie sich am Donnerstag, 24. Januar, gleich ein ganzes Jahr zur Brust. Mit ihrer preisgekrönten Mischung aus anspruchsvollen Inhalten, bissiger Analyse und hemmungsloser Komik wird das vergangene Jahr auf links gedreht.

Bei den Hörern des Radiosenders SWR 3 ist das seit Jahren aktive und erfolgreiche Satiriker-Duo "Onkel Fisch" bestens bekannt: Adrian Engels und Markus Riedinger gehen mit ihren virtuos gestalteten satirischen Wochenrückblicken dort jede Woche auf Sendung und in die Vollen. In Alsfeld nehmen sie sich am Donnerstag, 24. Januar, gleich ein ganzes Jahr zur Brust. Mit ihrer preisgekrönten Mischung aus anspruchsvollen Inhalten, bissiger Analyse und hemmungsloser Komik wird das vergangene Jahr auf links gedreht.

Der Donald-Trump-Wahnsinn, die Groko versus Horst Seehofer, die friedensstiftende Winterolympiade in einem der beiden Koreas, Brexit-Verhandlungen all-exclusive, der etwas unübersichtliche Syrien-Krieg und die fantastische, vollkommen dopingfreie Fußball-WM in Russland. "Onkel Fisch" waren fleißig und haben alle bewegenden Ereignisse instinktiv hinterfragt und massenhaft entlarvende Antworten gefunden, mit denen sie ihr Publikum begeistern. Und die beiden haben Übung – schließlich moderieren sie auch den satirischen Wochen-Remix "WDR2 Zugabe Pur".Gegründet haben sich "Onkel Fisch" 1994. Seitdem waren sie auf Hunderten Bühnen in ganz Deutschland unterwegs, und auch aus dem Fernsehen sind sie bekannt: "Nightwash", "Stratmanns", "SWR Late Night" und andere "Das WDR-Fernsehen" hat inzwischen drei Programme des Duos aufgezeichnet, sie haben zehn CDs veröffentlicht und ein Buch geschrieben. Eintrittskarten kosten für Erwachsene 17 Euro, für Schüler, Studenten und Menschen mit Behinderung zwölf Euro.

Ticket-Hotline: Sparkasse Oberhessen, Telefon 06031/86-3351 (Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr), Vorverkaufsstellen in Alsfeld im Beratungs-Center der Sparkasse Oberhessen und in der Buchhandlung am Markt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare