Taucher säuberten Ohm von Schrott - Kinder im Bach

Homberg (kli). Tauchereinsatz am Sonntag zum Säubern der Ohm von Schrottstücken, dabei kam ein Pkw-Anhänger voller Metallreste zusammen. Kinder konnten am Sonntag zudem den Schechenbach erkunden.

Homberg/Mücke (kli). Taucher halfen am Sonntag beim Säubern des Laufs der Ohm. Der Tauchsportclub Mücke hat zum bundesweiten Tauchertag des Verbands Deutscher Sporttaucher einen Abschnitt der Ohm gereinigt. Viele Taucher und Helfern beteiligten sich. Vorsitzender Karl-Wilhelm Böcher freute sich über viele Interessierte und die Kindergartenkinder Büßfeld, die zu einem Lernprogramm aufbrachen. Die Firma Maiß aus Appenrod zog mit einem Kranwagen um schwere Metallteile, Felgen, Schrott und Automaten aus dem Wasser. Am Ufer verluden Helfer die Teile auf einen Pkw-Anhänger. Die Taucher suchten im teils trüben Wasser und förderten einen ganzen Pkw-Anhänger voller Schrott zu Tage. Die Helfer agierten von einem stabilen Boot aus. Zahlreiche Zuschauer verfolgten die Bergungsaktionen mit Kranwagen oder per Hand. Nach mehreren Arbeitsstunden beendete man den Arbeitseinsatz mit einem Essen.

Das folgende Lernprogramm für Kinder wurde von den Aktiven des Bibermobils (NABU Wetterau) unterstützt. Bei Schadenbach wurde am Schechenbach die Flora und Fauna des schützenswerten Gewässers begutachtet. Mit Pinsel, Kescher und Sieb waren die Kinder und Erwachsenen aktiv, sie drehten Steine um, fingen kleine Wasserlebewesen und bestimmten sie. Die Anzahl und die Wertigkeit dieser Spezies wurde festgelegt, je höher die Wertigkeitszahl war, um so besser erschien die Wasserqualität. Der relativ schnell fließende Bach sorgte für besonders gute Bedingungen. Einen weiteren Hinweis zur Wasserqualität gaben die Blauflügelprachtlibellen, die unterwegs waren.

Der NABU Wetterau und die Bibermobilbesatzung haben den Biber zu einem Sympathieträger erklärt. Sie stellten die geeigneten Lebensräume vor, die von der Biologin Nicole Braun neben dem neuen Wissen über die Biber vermittelt wurden. Der schützenswerte Lebensraum Fluss bildet einen Mittelpunkt der Aktion, die dem Erhalt vieler Lebensgemeinschaften dient. Mit ihrem Wassereinsatz haben die Aktiven des TSC Mücke einen weiteren wichtigen Beitrag hierzu geleistet. Im Hof der Pletschmühle gab es noch Sonntagskaffee mit Backhauskuchen und Unterhaltung zu den erlebten Themen.

Gleichzeitig machte der TSC Mücke auf die Natursportart Tauchen aufmerksam, um zu zeigen, dass diese dem Schutz der Umwelt dienen kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare