Sporteln im Dreivierteltakt

  • schließen

Mit einer neuen Sportart kann jeder beim TV Homberg in das neue Jahr starten. Die Trendsportart heißt Kaha und ist inspiriert von Taiji, Qigong, Aroha und dem klassischen Yoga. Kaha ist ein sanftes, aber effektives Ganzkörpertraining, das wichtige Muskelketten mobilisiert, dehnt und entspannt. Die Bewegungen sind unkompliziert und werden langsam durchgeführt, sodass immer genügend Zeit bleibt, diese kontrolliert auszuführen, und es nicht zu Überlastungen kommen kann.

Mit einer neuen Sportart kann jeder beim TV Homberg in das neue Jahr starten. Die Trendsportart heißt Kaha und ist inspiriert von Taiji, Qigong, Aroha und dem klassischen Yoga. Kaha ist ein sanftes, aber effektives Ganzkörpertraining, das wichtige Muskelketten mobilisiert, dehnt und entspannt. Die Bewegungen sind unkompliziert und werden langsam durchgeführt, sodass immer genügend Zeit bleibt, diese kontrolliert auszuführen, und es nicht zu Überlastungen kommen kann.

Kaha wirkt auf den Körper mobilisierend und auf den Geist beruhigend. Durch die langsamen und fließenden Bewegungen und die harmonisch abgestimmte Musik bietet das Programm die Möglichkeit, dem Alltag zu entfliehen, etwas für seinen Körper zu tun und innerlich zur Ruhe zu kommen. Der neue Kurs startet am kommenden Montag, dem 4. Februar, 18 Uhr, mit sechs Terminen im Mehrgenerationenhaus in Ober-Ofleiden. Die Leitung hat Astrid Jänsch. Die Kursgebühr beträgt 20 Euro (für Mitglieder im TV Homberg fünf Euro). Am ersten Termin besteht die Möglichkeit, unverbindlich in den Kurs zu schnuppern. Anmelden kann man sich unter anmeldung_kurs@tvhomberg.de.

Mangelnde Fitness kein Hindernis

Ebenfalls am Montag, dem 4. Februar, startet der Aroha-Kurs, der immer ab 20 Uhr in der kleinen Schulturnhalle in Homberg stattfindet. Der Kurs ist für acht Stunden geplant. Aroha ist ein effektiver und unkomplizierter Sport. Inspiriert ist Aroha vom neuseeländischen Haka mit seinen ausdrucksstarken und spannungsvollen Bewegungen. Kombiniert werden die Übungen mit kraftvollen Elementen aus dem Kung-Fu wie zum Beispiel Schlagen mit der Faust oder Kicken mit dem Bein und ganz weichen Elementen aus dem Tai-Chi. Das Ganze ist unterlegt mit einer eigens dafür komponierten Musik im Dreivierteltakt. Der ständige Wechsel von spannungsvollen und entspannenden Elementen setzt neue Energie frei. Stress wird abgebaut, Körpergefühl, Balance und Muskelflexibilität werden gefördert und verbessert. Aroha ist für Kursneulinge, Sportanfänger und Wiedereinsteiger sowie für jüngere und ältere Kursteilnehmer mit unterschiedlichem Fitnesslevel geeignet. Auch diesmal besteht am ersten Abend die Möglichkeit, unverbindlich an der Stunde teilzunehmen und den Kurs kennenzulernen.

Die Kursgebühr beträgt 32 Euro. Mitglieder des TV zahlen acht Euro.

Anmelden kann man sich einfach unter anmeldung_kurs@tvhomberg.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare