Gewerbegebiet Roter Berg

SPD weist Vorwürfe der Grünen zurück

  • vonRedaktion
    schließen

Homberg (pm). Der pauschale Vorwurf von Vertretern der Homberger Grünen, dass Mitglieder der Stadtverordnetenversammlung einen persönlichen Vorteil bei der Entscheidung für ein Gewerbegebiet »Am Roten Berg« hätten, weist die SPD-Fraktion entschieden zurück. »Wir erwarten die Zurücknahme dieser ehrenrührigen Unterstellung gegen unsere Mitglieder und eine Entschuldigung, oder die Nennung der Namen von SPD-Mitgliedern, die vom Verkauf ihrer Flächen im geplanten Gewerbegebiet profitieren«, so Michael Fina.

Auch die Grünen hätten in ihrem Programm die Ansiedlung von Wirtschaftsunternehmen gehabt. Hierfür müsse man aber die notwendigen Voraussetzungen schaffen. Gewerbegebiete bedeuteten immer einen Kompromiss zwischen verschiedenen Interessen. »Aber sie tragen dazu bei, die Einnahmen zu erwirtschaften, die man braucht um alles was unsere Stadt lebenswert macht zu finanzieren.« Hierfür müsse man die notwendigen Voraussetzungen schaffen, so die SPD weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare