Seniorenheim nimmt neue Bewohner auf

  • vonRedaktion
    schließen

Homberg(pm). Gerade Pflegeeinrichtungen und deren Bewohner waren von der Corona-Krise besonders schwer betroffen. Einschneidende Besuchseinschränkungen und Sicherheitsmaßnahmen prägten den Alltag. Jetzt sind Besuche in der Alloheim Seniorenresidenz "Goldborn" wieder dauerhaft erlaubt. Auch Einzüge von Pflegebedürftigen sind wieder möglich.

"Die vergangenen Wochen und Monate waren eine große Herausforderung für unser Team, aber auch für unsere Senioren und ihre Angehörigen", sagt Einrichtungsleiter Ludemberg Pereira de Lima. Um ein schnelles Wiedersehen mit Freunden und Familien zu ermöglichen, habe man auf neue Konzepte gesetzt.

Nach den vergangenen herausfordernden Wochen atmen die Bewohner und das Team der Seniorenresidenz jetzt auf. "Unser Alltag kehrt langsam zurück zur ersehnten Normalität", sagt der Einrichtungsleiter, "natürlich werden noch immer alle geltenden Vorschriften umgesetzt. Allerdings haben sich Besuchs- und Hygienekonzepte mittlerweile eingespielt und werden von Bewohnern und Angehörigen gut angenommen. Zwar gibt es immer wieder Stimmen, die eine sofortige Aufhebung aller Schutzmaßnahmen fordern, doch diesbezüglich sind uns die Hände gebunden."

Auch ein Einzug in die Seniorenresidenz "Goldborn" ist wieder möglich. "Derzeit werde ich von vielen Bürgern angesprochen, die dringend einen Platz für einen Angehörigen suchen, die allerdings unsicher sind, ob regelmäßige Besuche möglich sind." Die Sorge sei unbegründet. Es gebe ein Besuchskonzept, das von den Behörden begutachtet und freigegeben sei.

Auch Kurzzeitpflegeplätze werden wieder vergeben. Pereira de Lima weist allerdings darauf hin, sich als Angehöriger sehr frühzeitig um die Organisation eines Platzes bemühen. "Die Nachfrage übersteigt das Angebot."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare