Oldtimer

Notstromaggregat für Museum der Oldtimerfreunde

  • schließen

Einen schönen Neuzugang verzeichnen die Oldtimerfreunde Ohmtal auf ihrem Gelände in Homberg-Dannenrod.

Aus dem früheren Kreiskrankenhaus in Alsfeld (heute Seniorenzentrum Rambachhaus) wurde das alte Notstromaggregat fachmännisch ausgebaut und ins Museum nach Dannenrod gebracht. Das war nicht ganz einfach, zumal der 12-Zylinder-Deutzmotor mit einem Gewicht von rund dreieinhalb Tonnen durch eine nur 1,3 Meter breite Tür musste und dann noch durch die Cafeteria und den Empfangsbereich des Seniorenzentrums.

Mit Profiwerkzeug und Maschinen gelang es den Oldtimerfreunden, das Aggregat mit einer Breite von 1,26 Metern durch die Türe und den gesamten Bereich des Seniorenzentrum zu bewegen, ohne irgendwelche Schäden anzurichten. In Dannenrod wird der Motor im Museum wieder zum Laufen gebracht und er könnte im Notfall bei einem Blackout zumindest das Dorf mit elektrischer Energie versorgen. Am ersten Septemberwochenende kann man das Aggregat im Rahmen des Oldtimerfestes bestaunen und in Aktion sehen. Der AEG-Motor leistet 170 PS und hat das Baujahr 1964. Die Oldtimerfreunde bedankten sich für die Spende bei Marion Rathmann, Leiterin des Seniorenzentrums Rambachhaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare