1. Gießener Allgemeine
  2. Vogelsbergkreis
  3. Homberg

Neues von den »Winterfrauen«

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion

Kommentare

ruppi_050821_4c
Autorin Astrid Ruppert (Ober-Ofleiden) liest im Homberger Schlossgarten aus dem zweiten Band ihrer Winterfrauen-Trilogie. © Red

Homberg (pm). »Wann haben wir eigentlich zuletzt mal geklatscht?«, fragte eine Dame aus dem Publikum. Ja, das ist lange her. Umso schöner, dass es jetzt einen Anlass zum Klatschen gab. Astrid Ruppert las am vergangenen Wochenende im Homberger Schlossgarten aus dem zweiten Band ihrer »Winterfrauen«-Trilogie vor.

Mehr als 70 Gäste waren gekommen, um zu hören, wie es mit den Frauen der Familie Winter denn nun weitergeht. »Sängerin, das ist doch kein Beruf«, mit dieser provokanten Aussage aus dem Buch begann Astrid Ruppert die Lesung. Sängerin wollte das Kind werden. Das konnte sich in Lerchenrod, »es könnte auch Erbenhausen, Ehringshausen oder Erfurtshausen sein, niemand vorstellen«.

Nur weil das Kind so gern sang, wo kam man denn da hin? In Lerchenrod übernahm man die Landwirtschaft, die Tochter ging bestenfalls auf die Handelsschule. Denn: Sie heiratete ja schließlich doch. Eben! »Wilde Jahre« heißt der zweite Band und die aufmerksamen Zuhörer erfuhren so manches aus dem Leben von Paula und ihrer Tochter Maya.

Gekonnt und mit Herzenswärme vorgetragen von Astrid Ruppert, die auch erzählte, wie und wo sie gerne schreibt. So erfuhren die Zuschauer und Zuschauerinnen auch manches aus dem Leben und Wirken einer Autorin.

Nächste Lesung im November

Eine wunderschöne Lesung bei herrlichem Wetter und Bewirtung durch die Schlosspatrioten. Astrid Ruppert spendet ihr gesamtes Honorar in Höhe von 450 Euro an die Flutopfer in Deutschland. Den abschließenden Satz der Lesung: »Leben sie, um zu leben«, gab Buchhändlerin Ulrike Sowa den Gästen mit auf den Heimweg. Die nächste Lesung mit Astrid Ruppert findet im November statt. Im September und Oktober gibt es ebenfalls Lesungen, Infos dazu gibt es in der Buchhandlung.

Auch interessant

Kommentare