+
Timo Leibig

Nanoteilchen in Lebensmitteln

  • schließen

Homberg (pm). Aus einem actionreichen Thriller, in dem Nanoteilchen in Lebensmitteln eine große Rolle spielen, wird am kommenden Donnerstag gelesen. Timo Leibig hat einen brisanten Roman geschrieben, in dem die Menschen dank dieser Nanopartikel alles glauben, was die Regierungspartei ihnen weismacht.

Nur wenige Menschen bleiben "frei", also resistent gegen die manipulativen Nanos. Und diese freien Menschen sammeln sich im Untergrund zu einer Rebellion. Nanos ist ein spannungsreichen Roman, beim Lesen hofft man, dass das, was Timo Leibig entwirft, nie eintreten wird. Aber der beklemmende Wirklichkeitsbezug lässt sich nicht von der Hand weisen. Als 1949 das Buch "1984" von George Orwell erschien, dachte man ebenfalls, es sei reine Fiktion. Eine solche überzeichnete autoritäre Staatsmacht werde es nie geben, das war die allgemeine Überzeigung. Aber tatsächlich ist der Roman "1984" heute keine Fiktion mehr.

Die Lesung findet am Donnerstag, 6. Juni, um 20 Uhr im Gasthaus Jakob in Dannenrod statt. Tickets gibt es in der Homberger Buchhandlung. (Foto: pm)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare