1. Gießener Allgemeine
  2. Vogelsbergkreis
  3. Homberg

Mit dem Nachtwächter unterwegs

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Homberg (pm). Am Mittwoch, 23. Februar, um 18.30 Uhr startet der Homberger Nachtwächter zu seiner nächsten Runde durch die Stadt.

Die Teilnehmer spazieren mit dem Nachtwächter durch die abendliche Stadt und werden mit lebendigen Anekdoten aus dem Mittelalter unterhalten. Die Führung ist mit allerlei Spezialeffekten gewürzt, ein »Templerschnaps« ist inklusive. Die Dauer der Führung beträgt zweieinhalb Stunden. Die Teilnahmegebühr beträgt acht Euro pro Person. Treffpunkt ist am Rathaus Homberg (Ohm), Marktstraße 26.

Für die Teilnahme an dieser Gästeführung gilt die 2G-plus-Regel, das heißt, die Teilnehmer müssen geimpft oder genesen sein und darüber hinaus einen Schnelltest, PCR-Test oder ein Testheft vorlegen bzw. die 2G-plus-Voraussetzungen (geboostert, frisch doppelt geimpft, genesen und geimpft oder frisch genesen) nachweisen. Es wird das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes empfohlen, wenn die Abstandsregel nicht eingehalten werden kann. Werden bei der Führung geschlossene Räume betreten, so ist dort das Tragen eines solchen Schutzes Pflicht.

Die Zahlung der Teilnahmegebühr sollte kontaktfrei durch die Gäste erfolgen, da während der Führung keine Gegenstände weitergegeben werden dürfen. Möglich sind eine Überweisung vorab, kontaktlose Bezahlung in der Tourist-Info oder die Bezahlung vor Ort, indem abgezähltes Geld in die Kasse des Gästeführers gelegt wird.

Eine Voranmeldung ist erwünscht bei der Tourist-Info in der Buchhandlung, Frankfurter Straße 49, Homberg (Ohm), Telefonnummer 0 66 33/1 84-43, oder per E-Mail an tourist-info@homberg.de

Auch interessant

Kommentare