“Menschen finden hier Kraft und tanken auf„

  • vonRedaktion
    schließen

Homberg (pm). Die Veranstalter des Klimacamps haben eine positive Bilanz gezogen. Das sieht auch Barbara Schlemmer vom Bündnis gegen die A49 so. Die Stimmung im Camp sei “inspirierend und entspannend„ gewesen. Es würden Menschen nach Dannenrod zurückkommen, “weil sie hier Kraft finden und wieder auftanken können„. Und wenngleich die “Wunde der Zerstörung quer durch unseren Danni klafft„, so sei der Bereich trotzdem “ein Kraftort.

Als hätte er die gesamte Energie des Widerstands gegen die Zerstörung und zugleich den Kampf für das Leben in sich gespeichert„.

Überwältigt zeigte sich Schlemmer von der Vielfalt des Programms. Von Tanzen bis Diskutieren, von Klettern bis Meditieren, von Kunst bis zu den Gesängen am Lagerfeuer war alles dabei.

“Das Klima kann nicht warten„, unter diesem Motto hatten sich die Organisatoren entschlossen, das Camp in der Corona-Zeit zu veranstalten. “Vielleicht war das gerade in dieser Zeit notwendig„, verteidigte Schlemmer die Veranstaltung gegen Kritik. “Wer wegen eines Corona-Falles, der bestens gemanagt wurde, den Abbruch des Camps fordert, der muss sich fragen lassen, wie er die Arbeitssituation auf den A49-Baustellen überprüft und ob dort die Regeln eingehalten werden. Wir wissen, dass es einen Zusammenhang zwischen Pandemien und Artensterben gibt, das wiederum durch den Klimawandel begünstigt wird.„ Wer denke, dass man zur Bekämpfung des Klimawandels auf bessere Zeiten jenseits der Pandemie warten muss, habe das Problem nicht verstanden.

So bedankte sie sich auch bei den Organisatoren “für das hervorragende Hygienekonzept.„ Gerade jetzt müsse man am Ball bleiben. Daher freue sie sich, so Schlemmer, “dass die Entwicklung eines dauerhaften Klimazentrums in Dannenrod eine gute Entwicklung nimmt.„

Sie freue sich schon auf das nächste Klima-Camp, meinte Schlemmer. “Vielleicht bei etwas besserem und wärmerem Wetter. September könnte eine gute Zeit sein. Kurz vor der Bundestagswahl.„

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare