Marcel Moser punktet

  • schließen

Aktive der TTG Büßfeld trafen sich dieser Tage, um den Vereinsmeister im Doppel und Einzel zu ermitteln. Dazu hatten sich zunächst zum Doppelwettbewerb zwölf Spieler in der TT-Halle eingefunden. Die sechs stärksten Spieler wurden gesetzt, die restlichen sechs teilte das Losverfahren zu. So bildeten sich folge Doppel: Stefan Wagner/Klaus Kehl, Hakan Delibas/Bernd Kraft, Marcel Moser/Jens Schmidt, Timo Becker/Ayhan Özcan, Jannik Schultheiß/Sigmar Schmidt und Udo Winkler/Harald Wollny. Gespielt wurde "jeder gegen jeden".

Aktive der TTG Büßfeld trafen sich dieser Tage, um den Vereinsmeister im Doppel und Einzel zu ermitteln. Dazu hatten sich zunächst zum Doppelwettbewerb zwölf Spieler in der TT-Halle eingefunden. Die sechs stärksten Spieler wurden gesetzt, die restlichen sechs teilte das Losverfahren zu. So bildeten sich folge Doppel: Stefan Wagner/Klaus Kehl, Hakan Delibas/Bernd Kraft, Marcel Moser/Jens Schmidt, Timo Becker/Ayhan Özcan, Jannik Schultheiß/Sigmar Schmidt und Udo Winkler/Harald Wollny. Gespielt wurde "jeder gegen jeden".

Nach drei Spielrunden hatten sich Wagner/Kehl mit 9:0 Sätzen und 3:0 Punkten in die Favoritenrolle gespielt. Die Entscheidung sollte in der vierten Runde kommen. Hier trafen Wagner/Kehl auf die starken Angreifer Becker/Özcan. Es wurde ein spannenden Spiel über fünf Sätze.

Bis zum 2:2 war man auf Augenhöhe, im fünften Satz brachen Becker/Özcan jedoch ein. Mit 11:2 mussten sie dem Team Wagner/Kehl den Sieg lassen. Die Vereinsmeisterschaft war greifbar nahe. Im letzten Spiel trafen sie auf Janni Schultheiß und Sigmar Schmidt. Anfangs taten sich Wagner/Kehl etwas schwer, doch mit zunehmender Spieldauer lief es besser. Trotz erheblicher Gegenwehr gewann man das Spiel mit 3:0 Sätzen und war somit ungeschlagen Vereinsmeister im Doppel.

Am folgenden Tag waren es elf Spieler, die den Vereinsmeister im Einzel ermitteln wollten. Auch hier spielte man "jeder gegen jeden". Es entwickelten sich interessante Spiele. Einen klaren Favoriten gab es nicht. Es gab interessante Spiele.

Am Ende hatten Marcel Moser, Jannik Schultheiß, Christoph Winkler und Stefan Wagner jeder 8:2 Punkte. Die Sätze brachten daher die Entscheidung. So wurde Marcel Moser Vereinsmeister 2019, gefolgt von Jannik Schultheiß auf Platz 2 und Christoph Winkler auf Platz 3.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare