+
Bei der TTG schnupperten die Kinder in den Tischtennissport hinein.

Kinder schwingen Tischtennisschläger

  • schließen

Homberg-Büßfeld (pm). Gleich zweimal engagierte sich die TTG bei den Ferienspielen. In Gemünden boten Vorsitzender Norbert Beyer und Jens Schmidt einen Schnupperkurs an. Zwölf Kinder hatten sich eingefunden. Zunächst wurde die Schlägerhaltung erklärt, mit der Frage, was ist Vorhand und was ist Rückhand? Bevor es an die Tische ging, wurden zunächst ein paar Grundübungen absolviert, wie den Ball vom Schläger abspringen lassen, einem Mitspieler am Boden zuspielen oder vom Boden an die Wand spielen oder dem Gegenüber über eine Bande den Ball zuspielen. Nach einer kurzen Pause ging es an die Tische. Dann ging es zum Balleimertraining. Hier versuchte man, über das Netz ins Auffangnetz zu spielen. Andere übten unter Anleitung, dem Gegenüber den Ball zuzuspielen. Am Ende hatten alle Spaß und nahmen sich vor, an den "Minimeisterschaften" teilzunehmen.

Bei den Homberger Ferienspielen hatten sich nur zwei Kinder eingefunden. Da die beiden schon im vergangenen Jahr teilgenommen hatten, waren sie keine Anfänger und man konnte ihnen ein Training für Fortgeschrittene anbieten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare