Das Trio "Tres con pasion" verzauberte im vergangenen Jahr. In diesem Jahr wird "Ohm sweet Ohm" wegen der Corona-Pandemie abgesagt. FOTO: ARCHIV
+
Das Trio "Tres con pasion" verzauberte im vergangenen Jahr. In diesem Jahr wird "Ohm sweet Ohm" wegen der Corona-Pandemie abgesagt. FOTO: ARCHIV

Kein "Ohm sweet Ohm"

  • vonRedaktion
    schließen

Homberg(pm). Kein Homberger Kultursommer in diesem Jahr. Leider dürfe die Stadt die geplanten Veranstaltungen der beliebten Reihe "Ohm sweet Ohm" in diesem Sommer laut den Corona-Verordnungen des Landes nicht stattfinden lassen. Das teilt die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung mit. Bei einer Reihe von Veranstaltungen wird mit mehr als 100 Teilnehmern gerechnet, was sie nach den geltenden Verordnungen zu nicht erlaubten Großveranstaltungen macht.

Da "Ohm sweet Ohm" nur als Gesamtpaket der Kulturwochen Sinn ergeben würde, müsse die Stadt die gesamte Veranstaltungsreihe für dieses Jahr absagen. Ob einzelne Veranstaltungen unabhängig von den Kulturwochen organisiert werden können, "muss im Einzelfall entschieden werden".

Man plane, die Homberger Kulturwochen nach hoffentlich überstandener Corona-Krise im kommenden Jahr wieder neu aufzulegen.

Die seit über einem Jahrzehnt existierende Reihe "Ohm sweet Ohm" bringt jeden Sommer und Frühherbst reichlich Kultur in die Ohmstadt und zog regelmäßig viele Besucher auch von außerhalb an.

In den vergangenen Jahren traten an unterschiedlichen Orten, darunter auch Gärten und Parks, viele Gruppen verschiedener Stilrichtungen auf, es gab Kunst, Theateraufführungen sowie Lesungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare