+
Am Ende lag "Homberg Finest" vorn, im Mittelpunkt stand aber der Spaß am Spiel. Das Bild zeigt die Sieger mit dem Gedächtnispokal. (Foto: pm)

"Homberg Finest" siegt

Homberg-Maulbach (pm). Diesmal gab es eine Meisterschaft zur WM: Schon zum elften Mal richtete die Kultur- und Sportgemeinschaft (KSG) Maulbach an Fronleichnam ihr Fußball-Hobbyturnier um den Klaus-Nuhn-Gedächtnispokal aus.

Am Ende lag "Homberg Finest" vorn, im Mittelpunkt stand aber der Spaß am Spiel. Bei optimalen äußeren Bedingungen begrüßte Vorsitzender Jens Schönhals die zehn anwesenden Hobbyteams. Mit dabei war auch eine Damenmannschaft, das Team 1.FC Krümelkrüstchen aus Homberg. Darüber hinaus waren noch folgende Teams anwesend. EFC Attila Maulbach, Homberg Finest, Burschenschaft Maulbach, Birmingham City, Trinidad Tabago, Thommys Kicker, MAG, Burschenschaft Edelweiß aus Nieder-Gemünden, und The Reds.

Das Sportgeschehen brachte einen neuen Turniersieger, nämlich das Team " Homberg Finest", die sich in einem sehr guten und spannenden Endspiel mit 2:0 gegen die Burschenschaft aus Maulbach durchgesetzt haben. So konnten sie den Klaus-Nuhn-Gedächtnis-Wanderpokal aus den Händen des Turnierleiters Dirk Löchel entgegennehmen.

Der Vorsitzende der KSG Maulbach Jens Schönhals bedankte sich bei allen Hobbyspielern für ihren Einsatz und auch für ihre Fairness. Gleichzeitig dankte er den Schiedsrichtern Frank Schlosser, Bernd Seim, und Dieter Kehl, die für einen fairen Verlauf sorgten. Bewährt in der Turnierleitung war Dirk Löchel und Ralf Schneider die alles wieder routiniert im Griff hatten. Ein Dank ging zudem an das DRK Homberg, welches den Sanitätsdienst während des Turniers sicherstellte. Ebenfalls bedankte sich der KSG-Vorsitzende bei Dieter Stroh für die Bereitstellung der Beschallungsanlage. Zum Abschluss dankte er den vielen Helfern und den Vorstandskollegen für die tatkräftige Unterstützung bei der Organisation der Veranstaltung. Nach der Siegerehrung begann dann die "dritte Halbzeit", und es wurden noch einige Stunden gemütlich zusammen verbracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare