1. Gießener Allgemeine
  2. Vogelsbergkreis
  3. Homberg

»Hoffnung im Advent«

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Hannelore Diegel

Kommentare

lkl_3425_101221_4c_1
Bei einem Probenwochenende in Arnshain hatte sich der Silcherchor auf das Adventskonzert vorbereitet. Da dieses nun nicht stattfinden kann, singt der Chor stattdessen bei einer Open-Air-Veranstaltung. © Hannelore Diegel

Homberg (eva). Unter dem Motto »Und trotzdem - der Silcherchor steht zur Hoffnung im Advent« lädt der Silcherchor Homberg an diesem Sonntag, 12. Dezember, ab 17 Uhr zum Open-Air-Adventssingen am Marktbrunnen in Homberg ein.

»Wir erleben nun schon die zweite Advents- und Weihnachtszeit in der Corona-Pandemie. Was viele nicht erwartet hatten, auch in diesem Jahr ist ungewiss, ob und wie wir die »schönste Zeit des Jahres« mit unseren Liebsten verbringen können«, so die Vorsitzenden Andrea Deeg und Daniela Jensen.

Wie im Vorjahr muss vieles, was gerade in der Adventszeit so guttut, abgesagt werden. Insbesondere Weihnachtsmärkte, Weihnachtsfeiern und vor allem Konzerte. »Für Chöre und Orchester ist es besonders bitter, wenn man unter Einhaltung aller Hygienekonzepte seit Monaten geprobt hat, um seinem Publikum eine Freude zu machen und dann das Konzert nicht stattfinden kann«, meinen die Vorsitzenden bedauernd.

Corona durchkreuzt Konzertpläne

Denn auch der Silcherchor hatte seit Wochen für sein traditionelles Adventskonzert, das am dritten Advent stattfinden sollte, geprobt. Obwohl auch alle Sängerinnen und Sänger geimpft sind und sich zusätzlich vor jedem Treffen testen ließen, um das Risiko so klein wie möglich zu halten, hat der Vorstand nun aufgrund der sich verschärfenden Corona-Situation beschlossen, auch in diesem Jahr auf ein Konzert im Innenbereich zu verzichten.

Ersatz am Sonntag

Aber Advent ganz ohne Adventslieder? Das Konzert einfach ausfallen lassen? Ohne Besinnung und die Vorfreude auf Weihnachten? »Nein«, sagen die Mitglieder des Silcherchores und laden deshalb zu einer Veranstaltung an der frischen Luft ein.

»Kommen Sie vorbei, genießen Sie die adventliche Ruhe mit schönen Liedern und freuen Sie sich mit uns auf Weihnachten - das Fest der Liebe und der Hoffnung - gerade auch in schweren Zeiten!«, sagen Deeg und Jensen.

Auch interessant

Kommentare