Heimatkundlicher Kreis sucht jüngere Mitglieder

Homberg-Ober-Ofleiden (kli). Dieser Tage veranstaltete der Heimatkundliche Kreis Ober-Ofleiden seine Jahreshauptversammlung in der Ohmtal-Schänke.

Homberg-Ober-Ofleiden (kli). Dieser Tage veranstaltete der Heimatkundliche Kreis Ober-Ofleiden seine Jahreshauptversammlung in der Ohmtal-Schänke. Vorsitzender Gerhard Kuntz gab einen ausführlichen Bericht über das Vereinsjahr. Den Veranstaltungsreigen eröffnete Kurt Linker aus Schadenbach mit einem Diavortrag über das dörfliche Leben in vergangener Zeit. Es folgte die Überreichung der Gartenpreise an die erfolgreichen Teilnehmer aus dem Gartenwettbewerb 2009. Anschließend sprach Mitglied Rainer Schwarz zum Thema "Der Hausgarten und seine Gestaltung". "Das kaiserliche China heute" lautete das Thema der Märzveranstaltung im Gemeindehaus, über das Friedrich Hue aus Grebenhain-Hochwaldhausen berichtete. Beim Kommersabend der Feuerwehr gratulierte man zum 60-jährigen Bestehen.

Die Kulturstadt Kassel war das Ziel einer Tagesfahrt im Juli. Im August beteiligte sich der Heimatkundliche Kreis mit einer großen Fußgruppe am Festzug durch die Straßen von Ober-Ofleiden aus Anlass des 37. Stadtfeuerwehrtages. Ebenfalls im August feierte man das 23. Brunnenfest. Im November besichtigte der Heimatkundliche Kreis mit dem Sportverein zusammen die Krombacher Brauerei. Zum 31. Dezember hatte der Verein 78 Mitglieder.

Wie Gerhard Kuntz erläuterte, müsse man weitere möglichst jüngere Mitglieder für den Heimatkundlichen Kreis werben, um die Zukunft zu sichern. Hier forderte er alle Mitglieder auf, sich daran zu beteiligen. Mit einem Dankeschön beendete der Vorsitzende seine Ausführungen.

Rechnerin Marion Liehr gab den Kassenbericht, den die Revisoren Klaus Christ und Eckard Schneider geprüft hatten. Rechner und Vorstand wurden entlastet. Dann wurde ein Wahlausschuss mit Rainer Schwarz, Karl Baier und Eckard Schneider bestimmt. Der Vorstand wurde mit zwei Änderungen einstimmig gewählt. Heinrich Nau, der 2. Vorsitzende, und Marion Liehr, die Schatzmeisterin, schieden auf eigenen Wunsch aus. Nach der Wahl begrüßte der Vorsitzende die neuen Vorstandsmitglieder Werner Böhm als 2. Vorsitzenden und Wiltrud Woelke als Schatzmeisterin. Kuntz verabschiedet die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder, die jeweils 18 Jahre lang im Vorstand tätig waren.

Gerhard Kuntz bleibt 1. Vorsitzender, Sabine Wagner Schriftführerin sowie Klaus Nitschkowski und Karin Zimmer Beisitzer. Klaus Christ schied als Kassenprüfer aus und neugewählt wurden Mechthild Eckstein, Eckard Schneider und als Ersatzprüferin Christa Reichhard. Für langjährige Mitgliedschaft wurden Wolfram Bauer, Friedhelm Kornmann und Dr. Jürgen Burmeister geehrt. Uwe Feyh stand ebenfalls zur Ehrung, ihm wird die Ehrung nachgereicht. Willi Feyh erhielt als Dank für die Pflege und das Aufstellen der Sitzgruppe am Ohmsteg ein Präsent und Karl Pfeil für die Pflege des Brunnens an der Brunnenstraße. Die Jahresplanung sieht vor: 13. März Diavortrag von Kurt Linker zum Thema "Wenn die Kraniche heimkehren", am 8. Mai wandert man mit Manfred Meinhardt in das Schwarzbachtal, am 23. Juni erfolgt der Grenzgang zum Hohen Berg und am 31. Juni startet man zu einem Tagesausflug nach Hünfeld zum Zuse-Museum und nach Geisa zum Point Alpha sowie zur Pfarrkirche in Rasdorf. 2012 soll der Tagesausflug nach Bad Ems führen. Der Vorsitzende gab noch die Einladung des Heimatkundlichen Kreises Lehrbach zu dessen 750- Jahr-Feier bekannt.

Weitere Veranstaltungen sind das Brunnenfest am 28. August am Dorfbrunnen, der Vortragsreigen am 9. Oktober von Manfred Günther zum Thema "Heitere Gedichte und Ernsthaftes" und am 27. November soll eine Ausstellung mit Bildern von Ober-Ofleiden stattfinden. Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung wurden noch Dias und Bilder von den Veranstaltungen des Jahres 2010 gezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare