Derzeit bereitet der Betreiber des Homberger Freibads alles für die geplante Wiedereröffnung vor. FOTO: PM
+
Derzeit bereitet der Betreiber des Homberger Freibads alles für die geplante Wiedereröffnung vor. FOTO: PM

Freibad könnte am 15. Juni öffnen

  • Kerstin Schneider
    vonKerstin Schneider
    schließen

Homberg(ks). Das Homberger Freibad könnte zum 15. Juni wieder öffnen. Das stellte Bürgermeisterin Claudia Blum auf Anfrage der Alsfelder Allgemeinen Zeitung in Aussicht.

Das Land gibt derzeit noch vor, alle hessischen Freibäder und Badeseen bis zum 5. Juni geschlossen zu halten. In Absprache mit Freibadbetreiber Alexander Schmeh hieß es, man werde ab der erlaubten Wiedereröffnung erste Erfahrungen sammeln, was einen Betrieb unter den Vorschriften laut Corona-Verordnung angeht. Hier sei es wichtig, alles gut vorzubereiten, so Blum.

So dürften sich dann wohl nach derzeitigem Stand höchstens 20 Menschen im großen Becken und vier im kleinen aufhalten. Dabei ist für Blum klar, dass es auch angesichts der begrenzten Verweildauer von nicht länger als eineinhalb Stunden eher um "einen reinen Sportbetrieb gehen wird".

Dennoch sei es ein wichtiges Signal, "wenn diejenigen, die schwimmen möchten, das auch wieder tun können". So werde man am 15. Juni voraussichtlich auch mit Kursen anfangen.

Der Rest richte sich nun nach dem Land, welches die genauen Bestimmungen für den Schwimmbadbetrieb noch darlegen müsse.

Mitglieder von Schwimmvereinen dürfen schon seit dem gestrigen Dienstag wieder ins Wasser. Hessens Innen- und Sportminister Peter Beuth kündigte an, dass Frei- und Hallenbäder "unter Beachtung der im Sport vorgeschriebenen Hygiene- und Abstandsregeln" für die Schwimmvereine wieder öffnen dürfen. Auch Schwimmkurse dürfen wieder stattfinden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare