+
Der Flötenkreis gestaltete eine wunderbare Andacht in der Kirche musikalisch. (pm)

Mit Flötenmusik und Appell zur Entschleunigung im Advent

Homberg-Ober-Ofleiden (pm). Am Samstagabend vor dem 3. Advent gestaltete der Flötenkreis Ober-Ofleiden eine kleine Adventsandacht in der St. Martin Kirche, in der es auch um Entschleunigung ging.

In der dezent beleuchteten Kirche wurde mit dem Lied: "Das Licht kommt in die Welt", gespielt von Flöten und Klavier, begonnen. In der Begrüßung ging es um Entschleunigung und Vereinfachung der weihnachtlichen Abläufe. Dazu wurde die Geschichte "Weihnachtliche Kopfakrobatik" vorgetragen. "Advent ist ein Leuchten" war der nächste Flötenbeitrag, bevor das Gemeindelied "Es ist für uns eine Zeit angekommen" angestimmt wurde.

Lesungen und Flötenmusikbeiträge wechselten sich in loser Folge des weiteren Konzertes ab. Dabei wurde "Singet fröhlich im Advent" mit der Orgel begleitet, und "Leise rieselt der Schnee" setzten die musikalischen Akteure mit Flöten und Gitarre wunderbar in Szene.

Fürbitten, ein Gebet, das "Vater Unser" und der Segen, erteilt von Pfarrer Passarge, vollendeten die Andacht. Mit den letzten beiden Flötenmusikstücken "Wir wünschen euch frohe Weihnacht" und "Winterwonderland" wurden die adventlich eingestimmten Besucherinnen und Besucher in den Abend entlassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare