U-3-Betreuung

Eltern zahlen auch im Juni keine Kita-Gebühr

  • Kerstin Schneider
    vonKerstin Schneider
    schließen

Homberg(ks). In der jüngsten Sitzung in der Stadthalle haben die Homberger Stadtverordneten beschlossen, dass für die Monate April und Mai keine Gebühren für die Nutzung der Kindertagesstätten eingezogen werden.

Da seit 2. Juni der sogenannte eingeschränkte Regelbetrieb in den Kitas begonnen hat, sollen die Eltern für die Betreuung von Kindern über drei Jahre nun auch für den Monat Juni nichts bezahlen, hatte der Magistrat vorgeschlagen. Im Bereich der unter Dreijährigen soll nur der Betrag für eine Betreuungszeit von fünf Stunden täglich eingezogen werden.

Auch dies haben die Stadtverordneten einstimmig bei einer Enthaltung beschlossen. Den Einnahmeausfall für die Stadt bei den Kita-Gebühren für April und Mai bezifferte Bürgermeisterin Claudia Blum in ihren Ausführungen auf rund 25 000 Euro.

Derzeit können alle Kinder wieder in den Tagesstätten und im Krabbelhaus in der Friedrichstraße betreut werden, ergänzte Blum, wenn die Eltern es wünschen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare