Bei Demo Abschied von Bäumen nehmen

  • vonRedaktion
    schließen

Homberg/Stadtallendorf(pm). Die sogenannte "Abschiednehmen-Demo von zu fällenden Bäumen" kann stattfinden. Sie war zunächst vom Verwaltungsgericht untersagt, dann aber vom Verwaltungsgerichtshof erlaubt worden. Sie findet am kommenden Montag, dem 16. November, ab 7.30 Uhr ab Niederklein-Ortsmitte statt. Von dort aus werde die Versammlung unter polizeilicher Begleitung in den Wald zum Versammlungsort (außerhalb des Sicherheitsbereiches) geleitet. Das teilte das Regierungspräsidium dem Anmelder mit. Bei der Demonstration wollen Anwohner und alle Interessierten "Abschied nehmen von den dann im Anschluss zu fällenden Bäumen." Ferner solle eine Menschenkette um eine Rodungsmaschine gebildet werden. Die Dauer dieser Kundgebung ist auf eine Stunde begrenzt.

Ab 7.30 Uhr geht es zu den Bäumen und zur Rodungsmaschine. "Natürlich ist das nur Symbolik - aber Symbolik ist wichtig, denn die Abkehr vom System Auto und der fortgesetzten Betonpolitik ist nur möglich, wenn sich die Kultur der Fortbewegung ändert", begründet der Aktivist und Anmelder der Versammlung, Jörg Bergstedt, die Idee der frühmorgendlichen Aktivität.

Die Aktion werde eine Mischung "aus andächtigem Schweigen und anderen Ausdrucksformen der Betroffenheit und des Protestes." Ausdrücklich erwünscht seien dazu musikalische Beiträge, Lesungen, kurze Ansprachen, Theater und mehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare