+

Aufs Traumschiff mit Kapitän Florian Silbereisen

  • vonNina Reichhardt
    schließen

Homberg-Nieder-Ofleiden(nr). Es wimmelte nur so vor lauter Mäuse-Ohren und Punkteröckchen in der Nieder-Ofleidener Sporthalle, ganz im Stile der Disney-Figuren aus Entenhausen. "Disneys Welt in ganzer Pracht, in Nieder-Ofleiden auf der Fassenacht", so lautete in diesem Jahr das Kampagne-Motto der Festgemeinschaft Sport- und Dorfverein. Auch der Fünferrat hatte sich die Öhrchen aufgesetzt und begrüßte sein närrisches Publikum.

Tanja Vaupel und Rudi Böttner führten durch das Programm und benötigten gleich zu Beginn ein großes Schnäuztuch, weil sie es so traurig finden, dass immer die gleichen Helfer in der Halle zu sehen sind. Da wünschen sie sich für das nächste Jahr neue Gesichter auf und hinter der Bühne.

Der Frohsinn kehrte jedoch schnell zurück in die Narhalla, als die Gardemädchen einen schwungvollen Tanz aufs Parkett legten. Solche Bewegungen bekämen die "Nen-Offlärer Woase" (Nina Mergner und Brigitte Reichhardt) garantiert nicht mehr hin. Sie berichteten in Mundart über Rückenleiden, neumodische Getränke und von einer Rundfahrt durch den hohen Vogelsberg. Danach kündigte sich hoher Besuch an.

Zuletzt im elften Jahr des Nieder-Ofleidener Faschings begrüßte man Prinzessin Jutta I. und Prinz Roland I., umso größer war die Freude zur diesjährigen Sitzung das Marburger Prinzenpaar samt Prinzengarde und Gefolge willkommen zu heißen. Nach den Grußworten der närrischen Würdenträger zeigte sich auch die Marburger Garde von ihrer besten Seite.

Die Stimmung erreichte einen ersten Höhepunkt bei den Gästen aus Erfurtshausen. Heizten die "Hot Chilis" mit ihrem Showtanz schon gehörig ein, brachten die "Schoppendales" mit ihrem Tanz rund um die verwandelten Nonnen den Saal zum Kochen.

Nofl-Clan und Schoppenexen

Edda und Biene (Julia Schmidt und Tanja Vaupel) berichteten aus dem anstregenden Leben der Frauen und hatten die Lacher auf ihrer Seite, bevor der Nofl-Clan mit einem Showtanz zu Mallorca-Hits am Stimmungsrad schraubte. Das Männerballett "Schoppen-exen" aus Dannenrod entführte das Publikum in den wilden Westen und begeisterte mit einem Cancan. Die "Basaltis" wurden in diesem Jahr vom Traumschiff-Kapitän Florian Silbereisen (Achim Vaupel) in die Welt des Schlagers eingeladen und sorgten mit einer abwechslungsreichen Show für gute Laune.

Der ultimative Höhepunkt des Abends war der Auftritt der "Schweesburcher Wätz". Das Männerballett aus dem Nachbarort ist bekannt für viel Requisite und Detailliebe und hat mit gekonnten Trampolinsprüngen, Trommlern und einem scharfen Tanzbein bewiesen, dass sie zu den Meistern des Männertanzes gehören. Das große Finale war die Eröffnung einer langen Partynacht mit dem Ohmtalboy, ehe sich am Sonntag der Kinderfasching anschloss.

Erstmals haben die Kinder der Bambini-Sportgruppe hier einen Auftritt unter Leitung von Verena Agiomyrgiannakis hingelegt und sich direkt in die Herzen des Publikums getanzt. So durften sie berechtigt singen "heut ist so ein schöner Tag".

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare