1000 Euro für den Sportverein Ober-Ofleiden

  • schließen

Homberg-Ober-Ofleiden (pm). Stefan Heck, Staatssekretär im hessischen Ministerium des Innern und für Sport, hat dem SV Ober-Ofleiden einen Förderbescheid in Höhe von 1000 Euro überreicht und vor Ort das ehrenamtliche Engagement der vielen Helfer im Verein hervorgehoben.

Der SV 1959 habe den Fußball nach Ober-Ofleiden geholt. "Viel Herzblut" und ehrenamtliches Engagement sorgen dafür, dass in Ober-Ofleiden das Runde ins Eckige kommt. Im SV begeistern sich Jung und Alt sowie Frauen und Männer gleichermaßen am Fußball.

Das Land unterstütze die wichtige Vereinsarbeit mit vielfältigen Programmen, sagte Heck. "Der SV Ober-Ofleiden profitiert nun vom Förderprogramm ›Weiterführung der Vereinsarbeit‹ und kann sich mit der Unterstützung einen leistungsstarken Rasenmäher zulegen. Damit auch in Zukunft der Sport unter optimalen Bedingungen stattfinden kann", so Heck.

Der Fußballverein besteht aus rund 300 Mitgliedern, darunter 50 Jugendliche. Mit Bettina Pfeil und Christiane Rieß schafften zwei Fußballerinnen des SV den Sprung in die Fußballbundesliga.

Geld auch für Appenrod

Einen weiteren Bescheid aus dem Förderprogramm "Starkes Dorf" erhielt der Obst- und Gartenbauverein von Appenrod. "Mit 4000 Euro unterstützt das Land den Gartenbauverein dabei, das Dach der Schutzhütte auf dem Spielplatz mit Tonziegeln zu versehen, damit es zu der Umgebung bzw. zum Dorfbild passt. Zusätzlich soll ein Grill gemauert und geschweißt werden, der vom ganzen Dorf kostenlos genutzt werden kann. Momentan habe der Ort keine Geschäfte oder Lokale, ein Treff im Dorfkern sei sehr wichtig für das gemeinschaftliche Dorfleben, ergänzte Hinz.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare