Heute gibt es heiße karibische Rhythmen

  • schließen

Am heutigen Mittwoch, dem 11. Juli, lassen ab 19 Uhr Jan Luley (Piano) und Thomas L’Etienne (Klarinette) bei einem Open-Air-Konzert im Schlosshof der Landesmusikakademie die rhythmisch brodelnde Atomsphäre karibisch-kreolischer Musik entstehen. Musik für die Leichtigkeit des Daseins verspricht das Akademiekonzert. Tropische Temperaturen, hohe Luftfeuchtigkeit, exotische Früchte, wirbelnde Körper, Gelächter in der Luft.

Am heutigen Mittwoch, dem 11. Juli, lassen ab 19 Uhr Jan Luley (Piano) und Thomas L’Etienne (Klarinette) bei einem Open-Air-Konzert im Schlosshof der Landesmusikakademie die rhythmisch brodelnde Atomsphäre karibisch-kreolischer Musik entstehen. Musik für die Leichtigkeit des Daseins verspricht das Akademiekonzert. Tropische Temperaturen, hohe Luftfeuchtigkeit, exotische Früchte, wirbelnde Körper, Gelächter in der Luft.

Eine Musik, die fesselt, unendlich melancholisch sein kann, dann wieder überschwängliche Fröhlichkeit verbreitet – Musik der Kreolen, die die Besucher in eine farbenfrohe Klangmelange aus karibischen, afrikanischen und europäischen Elementen, gewürzt mit einer Prise Blues, entführt und die fröhliche Lebensart und Kultur der Nachfahren der europäischen Siedler in der Karibik näherbringt.

Jan Luley und Thomas L’Etienne haben sich dieser Musik angenommen und spielen die Originalkompositionen der alten Meister wie Jelly Roll Morton, Louis Jean-Alphonse oder Sydney Bechet, fügen dem Genre aber auch eigene Stücke und neue Klangfarben hinzu. Musik für die Leichtigkeit des Daseins – an einem lauen Sommerabend im Hof von Schloss Hallenburg.

Eintrittskarten gibt es zum Vorverkaufspreis von 16 Euro (ermäßigt 14 Euro) in der Landesmusikakademie (Tel. 0 66 42/9 11 30), im Blumenfachgeschäft floreo in Schlitz, Buchhandlung Lesezeichen in Lauterbach, Elektro Möller in Angersbach sowie an der Abendkasse zu 18 Euro (ermäßigt 16 Euro). Einlass ist um 18 Uhr.

Das Konzert findet im Rahmen des erstmalig inszenierten Kulturfestivals "Vulkansommer" statt. Weitere Informationen unter www.vulkansommer.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare