Absolventinnen und Absolventen der Technikakademie nach der Übergabe der Abschlusszertifikate. FOTO: PM
+
Absolventinnen und Absolventen der Technikakademie nach der Übergabe der Abschlusszertifikate. FOTO: PM

Hervorragende Berufsaussichten

  • vonRedaktion
    schließen

Alsfeld(pm). Zum Abschluss des Schuljahres verabschiedete die Staatliche Technikakademie Alsfeld 13 staatlich geprüfte Bautechniker mit dem Schwerpunkt Hochbau und fünf staatlich geprüfte Bautechniker mit dem Schwerpunkt Tiefbau in die Berufswelt.

Nach zwei Jahren Studium mit vielen Klausuren, Projektarbeiten, Präsentationen und der Abschlussprüfung erhielten die Absolventen den Lohn ihrer Arbeit in Form der Zeugnisse von ihren Klassenlehrern Gerhard Herchenröder und Hans Schmidt überreicht.

Gerade das letzte Semester, das pandemiebedingt überwiegend in der Form des Distanzlernens stattfand, stellte sowohl Studierende als auch Lehrkräfte vor große Herausforderungen. In Videokonferenzen wurden prüfungsrelevante Themen besprochen, und auch die Kommunikation zu den Arbeiten zum Abschlussprojekt fand oft online statt. Letztlich können sich nun die 18 staatlich geprüften Bautechniker auch diesmal, wie in den vergangenen Jahren auch schon, ihren Arbeitsplatz unter den zahlreichen Stellenangeboten aussuchen, weil in der Bauwirtschaft trotz Pandemie die Auftragsbücher noch voll sind. Nachfolgend aufgeführte Studierende haben ihre Abschlussprüfung im Schwerpunkt Hochbau abgelegt: Abdel Rahman Abdou, Alsfeld; Norman Adrian, Fulda; Bea-Sophie Boos, Bad Arolsen; Nico Dittrich, Burkardroth; Kevin Föller, Sinntal; Sebastian Hansel, Romrod; Johannes Hess, Hofbieber; Susanne Kißling, Marburg; Maximilian Lauer, Fulda; Stephan Lemmer, Hofbieber; Enrico Pietsch, Bad Salzschlirf sowie Lukas Rehm, Tann (Rhön). Nachfolgend aufgeführte Studierende haben ihre Abschlussprüfung im Schwerpunkt Tiefbau abgelegt: Fabio Belfi, Rotenburg an der Fulda; Bernd Kludt, Hüttenberg; Mario Schmengler, Runkel; Jonah Wagner, Felsberg sowie Fabian Zöller, Großenlüder.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare