Herbstgefahren im Straßenverkehr

  • vonRedaktion
    schließen

Vogelsbergkreis(pm). Der Herbst ist da. Es wird später hell und früher dunkel, die Temperaturen sind spürbar kälter und auch die Straßenverhältnisse haben sich schlagartig verschlechtert. Egal ob Nebel, nasse Straßen oder rutschiges Laub - der Herbst sorgt bei Autofahrern für eine Menge Herausforderungen.

Das zeigt laut Polizeipräsidium auch die Unfallstatistik der vergangenen Tage: Wegen der schlechten Sicht und den nassen Straßen gab es in allen osthessischen Regionen deutlich mehr Unfälle.

In Schotten zum Beispiel überschlug sich ein junger Mann samt Wagen - blieb aber unverletzt. Nicht ganz so viel Glück hatten die Autofahrer, die an einem Unfall in Fulda beteiligt waren.

Dort geriet ein Auto von der regennassen Fahrbahn ab und prallte mit einem anderen zusammen. Die Fahrer der jeweiligen Autos wurden schwer verletzt.

Ein weiterer Unfall sorgte sogar für eine fünfstündige Fahrbahnsperrung: Ein Sattelzug geriet ins Schlingern und crashte auf der A 4 bei Wildeck gegen die Schutzplanke.

Um das Risiko von Straßenunfällen zu minimieren, gilt es spätestens jetzt: Fahrzeug überprüfen und winterfest machen. Außerdem sind die drei Faustregeln, um die Sicherheit zu steigern: Auf gute Sichtbarkeit achten. Sind alle Lichter am Auto richtig eingestellt? Geschwindigkeit den Witterungsverhältnissen anpassen. Aufmerksam fahren, denn nicht alle Straßenverkehrsteilnehmer achten auf die Sicherheit.

Sein Fahrzeug kann man in einer Werkstatt "winterfit" machen lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare