Fastnachtsfahne bei Bajazz Gregor Ruhl gehisst

  • schließen

Herbstein(au). Die Vereinsfahne der Fastnachtsvereinigung Herbstein, die seit 1990 immer vor dem Haus des jeweiligen Bajazz gehisst wird, flattert seit Samstagnachmittag im Alten Weg bei Gregor Ruhl. "Zum 31. Mal stellen wir die Fahne hier im Ort und setzen die Tradition gerne fort. Vor einiger Zeit, wie ihr alle noch wisst, wurde hier schon einmal die Fahne gehisst. Bruder David war damals als Bajazz Hauptperson, das ist nun Vergangenheit. Er sagte damals, so wie meine Brüder zur Fassnacht stehen, wird sie an dieser Stelle noch öfters steh’n", sagte Gregor bei der Begrüßung und räumte dann ein, dass sein Bruder "damit das erste Mal Recht hatte." Sogar die Fahnenhülse von damals konnte nun erneut Verwendung finden.

Am späten Samstagnachmittag trafen sich Vertreter von Elferrat, Springerzug, der Garden und weitere zahlreiche Aktive der Fastnachtsvereinigung Herbstein (FVH) am Vereinsheim, um mit Marschmusik zum Wohnhaus des diesjährigen Bajazz zu laufen. Dort begrüßte FVH-Präsident Manuel Hensler die Gäste und Aktive.

Zu den Klängen des Musikvereins wurde die Fahne an der Stelle positioniert, wo sie bereits vor sechs Jahren gestanden hatte. Bajazz und Springerzug gewährten anschließend bei ein paar Runden einen ersten Einblick auf den Ausbildungsstand, der nach Einschätzung einiger Kenner des Sprungtanzes bereits sehr gut ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare