Leckeres vom Lamm

  • schließen

Vier Wochen lang kann man ab 23. März wieder Spezialitäten vom Vogelsberger Lamm genießen. In zahlreichen Gastronomiebetrieben der Region werden bei den 22. Vogelsberger Lammwochen köstliche Gerichte rund ums Lamm zubereitet und serviert.

Vier Wochen lang kann man ab 23. März wieder Spezialitäten vom Vogelsberger Lamm genießen. In zahlreichen Gastronomiebetrieben der Region werden bei den 22. Vogelsberger Lammwochen köstliche Gerichte rund ums Lamm zubereitet und serviert.

Die Lammwochen sind nach Aussage von Ilka Schacht von der Region Vogelsberg Touristik GmbH weit über die Grenzen des Vogelsberges hinaus bekannt und eine gelungene Werbung für die Region. "Vogelsberger Lammfleisch ist für viele zum Begriff für beste Qualität und wunderbare Zartheit geworden", sagte Wolfgang Pschierer.

Der Vorsitzende des Vogelsberger Schafhaltervereins wies auch auf eine der wichtigsten Aufgaben der Schäfer hin, die Pflege der Kulturlandschaft. "Wo für Mähmaschinen der Hang zu steil wird, weiden Schäfer ihre Herden und pflegen so die Kulturlandschaft." Die Schafe halten die Hutungen genannten Flächen von Büschen frei und schlagen sich gleichzeitig die Mägen mit saftigen Kräutern voll.

Genügsame Landschaftspfleger

Dies sei für die Ernährung der Schafe von Vorteil, die Gräser und die Wildkräuter tragen zum guten Geschmack des Fleisches bei. "Schnelles Essen hat wenig zu tun mit Genuss oder bewusstem Essen", meint Pschierer. Die Tiere kommen ausschließlich aus der Region Vogelsberg und werden artgerecht gehalten und gefüttert. Der Vorsitzende räumte auch ein, dass es immer schwerer wird, die Schäferei aufrechtzuerhalten, denn es fehlt am Nachwuchs.

Zudem werden die Schlachtstätten im Vogelsberg immer weniger und teurer. Zudem wachse bei Schäfern die Angst vor dem Wolf. Neben der Auftaktveranstaltung werden weitere Lamm-Büfetts angeboten am: 17. März ab 18.30 Uhr Landgasthaus Zur Birke (Burkhards), 31. März ab 19 Uhr Hotel-Restaurant Landhaus Appel (Betzenrod) und 18. 3./25. 3./1. 4./2. 4./8. 4., immer ab 11.30 Uhr im Gasthaus Graulich (Schwalmtal-Rainrod). Zu einem Seminar der besonderen Art lädt Metzgermeister und Fleischsommelier Hans Schmidt im Landgasthaus Jägerhof in Lauterbach-Maar am 8. Mai ein. Dabei wird Lamm zu Wurst, Schinken und einem Abendmenü verarbeitet. Einige Betriebe bieten Lammfleisch fast das ganze Jahr an. Dabei setzt man auf die Qualität des Fleisches von heimischen Tieren. Neben dem Posthotel Johannesberg nehmen das Gasthaus Zur Schmiede, Landgasthaus Schäferhof (beide Eudorf), Gasthaus Graulich (Schwalmtal-Rainrod), Landgasthof Porta (Schlitz-Pfordt), das Landgasthaus Jägerhof (Maar), das Landhotel Gärtner (Mücke-Flensungen), das Landhaus Appel (Betzenrod), der Landgasthof Kupferschmiede (Schotten-Rainrod), Restaurant Taufsteinhütte (Breungeshain), Gasthaus Tor zum Vogelsberg (Grebenhain-Hartmannshain), Hotel-Restaurant Jöckel (Freiensteinau-Nieder-Moos), Landgasthaus Zur Birke (Burkhards) und das Schlosshotel (Gedern) teil.

Für die Auftaktveranstaltung am Freitag, 23. März, ab 18 Uhr sind noch Plätze frei. Der Preis beträgt 34,80 Euro pro Person. Anmeldung unter Tel. 0 66 41/40 26, www.posthotel-johannesberg.de. Alle Termine unter www.lammwochen-vogelsberg.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare