+
Die Pergola bildet einen farbenfrohen Rahmen für das Brunnenfest.

Gruppensitzbank kommt im Frühjahr

  • schließen

Homberg-Ober-Ofleiden (pm). Der Brunnen in der Außenanlage des Dorfgemeinschaftshauses Ober-Ofleiden wurde in den vergangenen Monaten wieder instand gesetzt. Mit einer Spendenaktion hatte man um Unterstützung gebeten. Nun hatten der Heimatkundliche Kreis und der Ortsbeirat Ofleiden zu einem Dankeschön-Nachmittag alle eingeladen, die das Projekt mit einer Spende unterstützt haben.

Vereinsvorsitzender Gerhard Kuntz gab einen Bericht über den Ablauf der Arbeiten. Mit Eigenleistung in Zusammenarbeit mit Garten- und Landschaftsbau Bast aus Nieder-Ohmen wurde das Brunnenbecken abgedichtet und neu gepflastert. Bei einem Probelauf des Brunnens wurde die Funktionsfähigkeit des Brunnens festgestellt. Im Frühjahr wird noch eine Gruppensitzbank mit Tisch aufgestellt. Kuntz berichtete dann über die Finanzierung des Projektes. Über das Landesprogramm "Starkes Dorf - wir machen mit" erhielt man im Sommer vom Sprecher der Landesregierung, Michael Bußer, einen Förderbescheid über 2400 Euro. Die Crowdfunding-Aktion mit der VR Bank Hessenland lief erfreulich gut. Kuntz bedankte sich bei den 113 Spendern für die Unterstützung. Sein Dank galt auch Gabi Schäfer-Langohr, Britta Fischer und Andreas Hochgrebe von der Bank für die Unterstützung besonders in der Anfangsphase. Außerdem bedankte er sich bei Ortsvorsteherin Friederike Feyh für die gute Zusammenarbeit und bei Jürgen Unzeitig für dessen großes Engagement beim Sammeln von Spenden. Schäfer-Langohr hob den großen Erfolg des Vereins hervor. Ziel war es, 4000 Euro zu sammeln. Dieses Ziel hatte man mit 9325 Euro am Ende mehr als erfüllt.

Gerhard Kuntz fügte an, dass man zugesagt hatte, bei einer Überfinanzierung mit dem Ortsbeirat über die Anschaffung eines Spielgerätes für den in die Außenanlage integrierten Spielpatz zu sprechen. Ein erstes Gespräch zwischen Heimatkundlichem Kreis, Ortsbeirat und Schürzenverein fand bereits statt, bei dem mögliche Spielgeräte ausgesucht wurden.

Nach dem anschließenden Kaffeetrinken zeigte Rainer Pfeil Luftaufnahmen von Homberg, die im Oktober 1957 gemacht wurden. Es war interessant zu sehen, wie sich die Kernstadt inzwischen verändert hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare