Grill- und Wanderfreunde besichtigen Biogasanlage

  • schließen

Mücke-Ober-Ohmen (pm). Am Wochenende fand die Herbstwanderung der Grill- und Wanderfreunde statt. Trotz der schlechten Wetterprognose fanden sich 30 Teilnehmer ein und so fuhr man zunächst mit dem Vulkanexpress nach Ulrichstein, um dort die Wandertour entlang des Radweges R 7 in Richtung Ober-Seibertenrod zu starten. Dort angekommen, wurden die Teilnehmer von einem Streckenfahrzeug mit kühlen Getränken überrascht.

Weiter ging es über den Schwungstein bis nach Unter-Seibertenrod. So erreichte die Gruppe trockenen Fußes die landwirtschaftliche Biogasanlage der Familie Weiß. Bernd Weiß führte die Gruppe durch die Anlage und erklärte das Kreislaufsystem der Biogasproduktion. Die Biogasanlage dient der Erzeugung von Biogas durch Vergärung von Biomasse. Als Nebenprodukt wird ein als Gärrest bezeichneter Dünger produziert. Das entstandene Gas wird zur Strom- und Wärmeerzeugung genutzt.

Nach der Führung wurden Würstchen aus eigener Herstellung gegrillt. Dazu gab es selbst gemachte Salate sowie frisch gebackenes Brot aus dem Backhaus. In der Gaststätte "Am Römer" ließ man den Tag in gemütlicher Atmosphäre ausklingen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare