Heute Vortrag: Mit dem Pferd von Feuerland nach Alaska

  • vonRedaktion
    schließen

Grebenau (pm). Günter Wamser ist einer der letzten großen Abenteurer. 1993 schwang er sich an der Südspitze Argentiniens in den Sattel und ritt in Richtung Norden. 20 Jahre und 30 000 Kilometer später, im Herbst 2013, erreichte er sein Ziel: Alaska. Die Erlebnisse dieser außergewöhnlichen Reise präsentiert er in seiner Live-Reportage am heutigen Mittwoch ab 20 Uhr in der Auerberghalle in Grebenau-Schwarz. Unterwegs wurden die Pferde zu seinen Weggefährten und Lehrmeistern, über die Wamser am Ende sagt: "Sie haben mich über die Jahre durch alle Höhen und Tiefen begleitet und ließen mich nie im Stich." Auf dem Rücken der Pferde gelangte er in Gebiete, in die sonst kein Fremder vordringt.

Das Reisen mit Pferden öffnete ihm zudem die Türen zu den Einheimischen. So erzählt er in seinem Vortrag auch von Begegnungen mit Menschen und Völkern. Das Publikum erwartet ein unterhaltsamer, vor allem aber ein inspirierender Abend.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare