Bei der Übergabe sind (v. l.) Hubertus Brunn, Anna Fritzges, Karl Kipping und Ditmar Gerhard. FOTO: SF
+
Bei der Übergabe sind (v. l.) Hubertus Brunn, Anna Fritzges, Karl Kipping und Ditmar Gerhard. FOTO: SF

180 glückliche Kinderaugen strahlen

  • vonJutta Schuett-Frank
    schließen

Alsfeld(sf). Weihnachten ist ein christliches Fest, und man verbindet das Fest immer mit Geschenken. Doch im Jahr der Corona-Pandemie sind in manchen Familien die finanziellen Verhältnisse noch angespannter. Deshalb unterstützte der Rotary Club Alsfeld die Alsfelder Tafel kürzlich mit einer großen Käsespende.

Dabei sammelte der aktuelle Rotary-Präsident Dr. Hubertus Brunn (Mücke) Informationen und erfuhr unter anderem, dass auch 180 Kinder zu den Kunden der Alsfelder Tafel zählen. Vorsitzender Mathias Köhl zeigte die moderne Einrichtung, die im Jahre 2020 bezogen werden konnte. An drei Tagen hat die Tafel geöffnet. Für die Bezieher gibt es feste Terminvorgaben in einem 30-Minuten-Rhythmus. Zu den Kunden zählen über 500 Menschen und davon sind 180 Kinder bis 14 Jahre alt.

Um den Kindern leuchtende Augen zu schenken, organisierte Präsident Hubertus Brunn eine Spendenaktion. Der Rewemarkt Brückner in Mücke lieferte die Nüsse, das Obst, Babybells, einen Kiwilöffel, einen Nikolaus, einen Reflektor und Süßigkeiten. Des Weiteren beinhaltet die weihnachtliche Geschenketüte ein Buch mit dem Titel "In jedem steckt ein Feuerdrache..." Das Buch stammt aus der Feder von Marlisa und Michael Reuter aus Frischborn. Es ist ein Mutmach-Buch. Die Eheleute haben auch das Buch illustriert. Der Erlös geht an die Nepalhilfe. So kam ein Gemeinschaftsprojekt für die Kinder zustande.

Der stellvertretende Tafel-Vorsitzende Ditmar Gerhard sagte "dass er sich schon jetzt freut, die strahlenden Kinderaugen zu sehen". Zur Überreichung der Spende war der Rotary Club Alsfeld vom Präsidenten Prof. Dr. Hubertus Brunn und seinem Stellvertreter Dr. Karl Kipping vertreten und vom Rewemarkt Brückner aus Mücke war Anna Fritzges dabei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare