Die Firma TNG verspricht schnelles Internet. SYMBOLFOTO: DPA
+
Die Firma TNG verspricht schnelles Internet. SYMBOLFOTO: DPA

Glasfaser bis ins Haus, wenn 40 Prozent mitmachen

  • vonRedaktion
    schließen

Vogelsbergkreis(pm). Das Warten auf schnelles Internet soll in drei Kommunen ein Ende haben. Die TNG Stadtnetz GmbH (TNG) will sie mit einem Glasfasernetz bis in die Häuser versorgen, so die Ankündigung. Das Kieler Unternehmen war bisher in Glasfaserprojekten in Schleswig-Holstein und in Niedersachsen engagiert. Zum Auftakt der Vermarktung beginnt TNG mit einer sogenannten Aktionsphase in Gemünden, Grebenau und Romrod. Bürger dieser drei Orte können sich laut Unternehmen vom 18. August bis zum 18. Oktober "einen kostenlosen Glasfaser-Hausanschluss sichern und ihren Teil dazu beitragen, die nötige Ausbauquote von 40 Prozent zu erreichen, damit das Projekt realisiert werden kann".

TNG will ein Glasfasernetz errichten, wird versprochen. Dafür hat der Telekommunikationsanbieter den Kreis in sogenannte Aktionsgebiete unterteilt, in denen die Glasfaservermarktung über Zeiträume von sechs bis acht Wochen läuft. Gemünden als erstes, Grebenau als zweites und Romrod als drittes Gebiet bilden den Auftakt und werden als Pilotgemeinden betrachtet.

"Denn um den Glasfaserausbau wirtschaftlich zu realisieren, braucht es pro Aktionsgebiet eine Beteiligung in Form von Vorverträgen von mindestens 40 Prozent aller Haushalte", so das Unternehmen. Bei Erreichen der Quote plant die TNG erste Bautätigkeiten im Januar 2021.

Verzicht auf Kupferleitungen

Die TNG verzichtet nach eigenen Angaben komplett auf Kupferleitungen und baut stattdessen ein Glasfasernetz, an welches sich jede Immobilie anschließen lassen könne. Bei Abschluss eines Vorvertrags bis 18. Oktober soll der Glasfaseranschluss sogar kostenlos sein, "inklusive 20 Meter Tiefbau auf dem direkten Weg von der Grundstücksgrenze bis zum öffentlichen Grund", heißt es. Das Angebot gelte bei Buchung eines Tarifes. Diese beginnen bei 24,95 Euro im Monat und beinhalten Bandbreiten von 50, 300, 500 und 1000 Megabit pro Sekunde.

Nach den Sommerferien sollen Informationsveranstaltungen ab dem 18. August den Auftakt der Vermarktungsphase bilden, bei denen das Projekt noch einmal vorgestellt wird. Es sollen individuelle Beratungstermine folgen. Diese könnten vereinzelt bereits innerhalb der Sommerferien organisiert werden, um auch Ferienhausbesitzern die Möglichkeit einer Beratung zu geben. Details zu Terminen finden sich in Briefsendungen und unter www.tng.de/hessen. Aktuelles ist auch über www. glasfaser.tng.de oder über www.tng.de/hesse zu erfahren. Die TNG Stadtnetz GmbH (Kiel) ist Teil der ennit Unternehmensgruppe mit rund 200 Mitarbeiter. Geboten werden Telekommunikation, Rechenzentrumsdienstleistungen, IT-Systemberatung, Interfilialvernetzungen, Software-Entwicklung und die Realisierung von Internetprojekten.

Zu den Arbeitsbereichen zählen neben der Bereitstellung von Telefon-, DSL- und VDSL-Anschlüssen über das eigene City-Netz in Kiel und Umland die Vermarktung eines eigenen Mobilfunk- sowie eines IPTV-Produktes. Außerdem ist das Unternehmen seit 2013 an mehreren Glasfaser-Projekten beteiligt "und treibt mit verschiedenen Kooperationspartnern auch privatwirtschaftlich die Versorgung ländlicher Regionen mit schnellem Internet voran", heißt es weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare