Die Verantwortlichen mit einem großen beispielhaften "AlsGuthaben". FOTO: PM
+
Die Verantwortlichen mit einem großen beispielhaften "AlsGuthaben". FOTO: PM

Aus Geschenkgutschein wird "AlsGuthaben"

  • vonRedaktion
    schließen

Alsfeld(pm). Wer kennt ihn nicht, den Alsfelder Geschenkgutschein. Seit vielen, vielen Jahren ist er ein beliebtes Geschenk und fast Zahlungsmittel in der Kleinstadt geworden. Das zeigt sich auch darin, dass Alsfeld-Gutscheine im Wert von rund 200 000 Euro jährlich ihre Besitzer wechseln.

Zum Mittwoch, dem 1. Juli, wird dieses Erfolgsmodell jetzt noch komfortabler für die Kundinnen und Kunden. Denn im Zuge der Digitalisierung wird aus dem Alsfelder Geschenkgutschein das "AlsGuthaben". Aus Papier wird eine Scheckkarte, die dann flexibel aufladbar und in vielen Alsfelder Geschäften einlösbar ist. Während bisher die Einlösung nur jeweils in einem Geschäft möglich war, können nun auch Teilbeträge in verschiedenen Geschäften eingelöst werden.

Per E-Mail ausdrucken

Das "AlsGuthaben" ist ab dem kommenden Mittwoch im Tourist Center der Stadt Alsfeld am Marktplatz und bei dem Geschäft "Karte, Kopie Deko" (Fulder Tor 4) erhältlich. Weitere Ausgabestellen werden noch folgen und bekannt gegeben. Selbstverständlich kann das neue "AlsGuthaben" als Geschenk auch online unter der Adresse www.alsgut haben.de bestellt und versandt werden, bestehende Karten aufgeladen oder für ganz Eilige auch per E-Mail zum Ausdruck sofort bereitgestellt werden.

Die bisherigen Gutscheine in Papierform behalten ihre gesetzliche Gültigkeit. Die Inhaber werden allerdings gebeten, diese bis zum 31. Dezember dieses Jahres einzulösen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare