Feuerwehrleute löschen den Wohnwagen, können aber nicht mehr viel retten. FOTO: EVA
+
Feuerwehrleute löschen den Wohnwagen, können aber nicht mehr viel retten. FOTO: EVA

Wohnwagen brennt aus

  • vonHannelore Diegel
    schließen

Gemünden-Rülfenrod(eva). Am Mittwochnachmittag wurde Großalarm für die Feuerwehren von Gemünden und Homberg ausgelöst. Es bestand der Verdacht auf einen Wohnhausbrand in Rülfenrod in der Straße Am Graben.

Angesichts riesiger Rauchwolken dachten Anwohner zunächst, dass ein Wohnhaus brennen würde. Die Homberger Feuerwehr rückte unter anderem mit Drehleiter und Löschfahrzeug an.

Der vermeintliche Wohnhausbrand stellte sich dann als der Brand eines Wohnwagens heraus, der in relativ kurzer Zeit von den herbeigeeilten Helfern der Feuerwehr mit Wasser und Schaum gelöscht werden konnte. Auch ein Rettungswagen (Johanniter) war vorsorglich nach Rülfenrod geschickt worden und stand für alle Fälle bereit.

Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Der Wohnwagen brannte jedenfalls vollständig aus. Vor Ort überwachten Gemeindebrandinspektor Tobias Tomaschewski und sein Stellvertreter Dennis Schneider die Löscharbeiten an dem Wohnwagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare