"Wiesn-Gaudi" zur Burg-Gemündener Kirmes

  • schließen

In Burg-Gemünden sorgt die Burschenschaft Burgkameraden dafür, dass die traditionelle Kirmes am Leben erhalten wird. Große Informationstafeln an den Ortseingängen weisen schon seit ein paar Tagen darauf hin, dass die Burschenschaft traditionell am zweiten Wochenende im August auf den unterhalb der Burg gelegenen Festplatz an der Ohm zur Kirmes einlädt.

In Burg-Gemünden sorgt die Burschenschaft Burgkameraden dafür, dass die traditionelle Kirmes am Leben erhalten wird. Große Informationstafeln an den Ortseingängen weisen schon seit ein paar Tagen darauf hin, dass die Burschenschaft traditionell am zweiten Wochenende im August auf den unterhalb der Burg gelegenen Festplatz an der Ohm zur Kirmes einlädt.

Los geht es am Freitag, 10. August, ab 21 Uhr mit dem Discoabend mit Mega-Schaumparty. Am Samstag, dem 11. August, folgt die "Partyshow der Superlative" beim Burschenschaftstreffen mit Deutschlands erfolgreichster Partyband "Frontal Party Pur", die bereits mehrfach ausgezeichnet wurde. "Frontal" bringen Schlager-Medley, Rockklassiker, Volksfesthits, aktuelle Songs aus den Charts. Am Sonntag, dem 12. August, beginnt um 11.30 Uhr der "Wiesn-Frühschoppen", bei dem die Original Antrifttaler Musikanten für die richtige Stimmung sorgen. Und wie es sich bei einem zünftigen Wiesn-Fest gehört, wird das Speiseangebot der zusätzlich mit Haxen aus dem Backhaus ergänzt. Gäste in Dirndl und Lederhose sind gern gesehen, so Eileen Reitz, Vorsitzende der Burgkameraden. Für das Essen, zu dem neben der Haxe auch Sauerkraut und Brot gehören (neun Euro), ist eine Vorbestellung bis zum 9. August erforderlich, die Eileen Reitz unter Tel. 0173/5365227 entgegennimmt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare