+
Vor der Einschulungsfeier treffen sich die Kinder in der Kirche, hier mit Pfarrer Thomas Schill.

Unterricht in sechs Klassen

  • schließen

Gemünden-Nieder-Gemünden (eva). Die Einschulung ist ein besonderes und unvergessliches Erlebnis für ein Kind und zugleich beginnt für die ganze Familie ein neuer Lebensabschnitt. "Eine spannende Zeit liegt vor Ihnen und Ihren Kindern", so Lehrerin Yvonne Dechert bei der Einschulungsfeier in der Turnhalle der Pestalozzischule. Die Abc-Schützen hatten da schon ihre erste Schulstunde. Die größte Herausforderung sei es nun, das Lernen zu lernen und dabei baue man auch auf die Unterstützung der Eltern.

Begonnen wurde mit einem Schulanfangsgottesdienst mit Pfarrer Thomas Schill in der Kirche. Dann trafen sich die Abc-Schützen mit Familien in der Turnhalle. Erwartungsvoll und aufgeregt saßen die "Neuen" mit Ranzen und Schultüten in der ersten Reihe und lächelten geduldig in die vielen Handykameras, mit denen die Eltern den neuen, wichtigen Lebensabschnitt ihrer Kinder festhalten wollten.

Leerstehender Raum reaktiviert

Mit dem temperamentvollen Lied "Einfach Klasse, dass du da bist" hießen die Schüler der zweiten bis vierten Klassen ihre neuen Mitschüler lautstark willkommen. Neben den Klassenlehrerinnen waren es die Schüler der beiden dritten Klassen, die die Abc-Schützen sinnbildlich an die Hand nahmen. Sie begleiten als Paten die Erstklässler in den nächsten Wochen. Von Spendern kamen die Brezeln sowie Brotdosen, letztere übergaben Anneliese und Arno Philippi.

Für das leibliche Wohl hatten die Eltern der Zweitklässler mit Imbiss und Getränken bestens gesorgt. Insgesamt sind es 29 Schüler aus den Gemündener Ortsteilen, die am Mittwoch in die Klassen 1a (Lehrerin Juliane Schmuck) und 1b (Lehrerin Anne Schück) aufgenommen wurden. Damit wurden zehn Schüler mehr als im vergangenen Jahr eingeschult.

Wie Yvonne Dechert informiert, geht der Trend für das kommende Jahr wieder in Richtung von 20 Einschulungen zurück. Insgesamt wird in sechs Klassen unterrichtet, die sich in eine vierte, zwei dritte, eine zweite und nun zwei erste Klassen gliedern. Räumliche Veränderungen waren durch den Bedarf eines weiteren Klassenraumes nur insoweit erforderlich, dass ein zuvor leerstehender Klassenraum wieder aktiviert wurde.

Wie Yvonne Dechert informiert, ist die Lehrerzuweisung zufriedenstellend und neben den weiblichen Lehrkräften unterrichten mit Jan Schönfeld und Dominic Aubel auch zwei Männer. Mit der auf dem Schulgelände befindlichen Turnhalle sind für alle Klassen die besten Möglichkeiten für den Sportunterricht gegeben und für die Kinder der dritten und vierten Klassen findet regelmäßig Schwimmunterricht im Hallenbad "Aquariohm" in Mücke statt.

Als zusätzliches Angebot besteht in der Pestalozzischule täglich die Möglichkeit zum Mittagessen und im Rahmen der Nachmittagsbetreuung (Montag bis Donnerstag bis 16 Uhr und Freitag bis 14.40 Uhr) werden durchgehend verschiedene Arbeitsgemeinschaften (AGs) angeboten, bei denen neben den Lehrkräften und einer Referendarin auch externe Mitarbeiterinnen tätig sind. Geleitet wird die Schule derzeit in Abwesenheitsvertretung von Yvonne Dechert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare