Statt bei Tante Emma bei "Onkel Ralf" einkaufen

Gemünden-Ehringshausen (dar). Am 9. Juni diesen Jahres hat Inhaber Ralf Habicht seinen Tante-Emma-Laden eröffnet und er hält damit eine ländliche Tradition am Leben.

Das Haus ist schon lange im Familienbesitz und war über lange Zeit an eine Bäckerei verpachtet. Als der Pächter sein Geschäft aufgab, fackelte Ralf Habicht nicht lange und entschloss sich selbst dazu, eine Bäckerei zu führen und sein Sortiment darüber hinaus noch mit Lebensmitteln und Getränken zu erweitern. Auch wenn der 52-Jährige den Laden grundsätzlich alleine managt, so packt auch seine Familie immer wieder mit an.

Habicht, der früher in der Gastronomieplanung tätig war, konnte auf seine diesbezüglichen Erfahrungen zurückgreifen und gestaltete einen gemütlichen Tante-Emma-Laden. "Die Ehringshäuser sind sehr erfreut, dass sie wieder gute Backwaren direkt vor ihrer Haustür kaufen können", sagt der 52-Jährige. Die Waren beziehe er von der oberhessischen Bauernbrotbäckerei Dickel. Klein angefangen, hat er aufgrund der Nachfrage sein gesamtes Sortiment stetig erweitert.

Bereits gleich bei der Eröffnung, sei seine Idee "gut eingeschlagen". "Onkel-Ralf-Laden nennen die Ehringshäuser mein Geschäft", so Habicht schmunzelnd, dessen gemütlicher Verkaufsraum mit Tisch und Stehtisch auch zum Kaffeetrinken und Schwatzen einlädt.

Neben einer gut sortierten Auswahl von Lebensmitteln sind auch Hygieneartikel vorhanden – alles, was man im Alltag so benötigt. An der "Woscht-Eck" werden regionale Wurstprodukte der Metzgerei Gimpel-Jöckel angeboten. Neu ist der Getränkeshop, der die vielfältige Produktpalette abrundet. Eventuell werde er nächstes Jahr auch noch zusätzlich Tiefkühlkost anbieten, so der 52-Jährige. Außerdem seien einige Hoffeste geplant, wie "Angrillen", ein Sommer- und ein Oktoberfest. Mit seinem "Onkel-Ralf-Laden" bietet Habicht den Ehringshäuser eine schöne Möglichkeit, quasi direkt vor der Haustür eine Vielzahl ihrer Einkäufe zu tätigen, ohne dabei längere Autofahrten in Kauf nehmen zu müssen. Und nebenbei kann man im behaglichen Ambiente mit seinen Nachbarn bei Kaffee und Tee ein wenig plaudern. Von Montag bis Samstag ist von 6 bis 12 Uhr geöffnet und dienstags und donnerstags zusätzlich von 15 bis 17 Uhr, wobei sich die Öffnungszeiten auch noch erweitern könnten, wie der engagierte Ladenbesitzer verrät.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare