Sommerkirche und Workshop

  • schließen

Die Katharinengemeinde Gemünden macht auf mehrere Veranstaltungen aufmerksam und lädt rzlich dazu ein. So findet am Sonntag, 19. August, unter dem Motto "Gottesdienst mit viel Gesang zum Mitsingen und Zuhören" um 10 Uhr in Nieder-Gemünden eine Sommerkirche statt, in deren Mittelpunkt Lieder des neuen Liederheftes "eg plus" stehen.

Die Katharinengemeinde Gemünden macht auf mehrere Veranstaltungen aufmerksam und lädt rzlich dazu ein. So findet am Sonntag, 19. August, unter dem Motto "Gottesdienst mit viel Gesang zum Mitsingen und Zuhören" um 10 Uhr in Nieder-Gemünden eine Sommerkirche statt, in deren Mittelpunkt Lieder des neuen Liederheftes "eg plus" stehen.

Kirchenmusikerin Christine Geitl wird während dieses musikalischen Gottesdienstes durch das neue Gesangbuch-Begleitheft mit seinen gut singbaren Kirchenliedern führen. Zur Vorbereitung auf diesen Gottesdienst lädt die Kirchengemeinde zum Mitsingen in einem Projektchor ein, den ebenfalls Christine Geitl leiten wird. Das nächste Treffen des Projektchores ist am kommenden Freitag, den 10. August, von 19 bis 21 Uhr und am Samstag, den 18. August, von 15 bis 17 Uhr, im evangelischen Gemeindehaus in der Hohlstraße 7 in Nieder-Gemünden. "Auch wer nicht an allen Tagen zu den Proben kommen kann, der ist herzlich zum Mitsingen im Projektchor eingeladen", betont Pfarrerin Ursula Kadelka.

Des Weiteren lädt die Katharinengemeinde unter dem Motto "Wir möchten mit Ihnen einen Tag lang pilgern" schon jetzt zu einer Pilgerwanderung am Samstag, 15. September, von Oberrod nach Groß-Felda ein. Die Tour, deren Ziel es ist, im Laufen Ruhe und Zeit zum Nachdenken zu finden und auch über den Glauben nachzudenken, startet um 9 Uhr an der zwischen Liederbach und Romrod gelegenen Kirche der ehemaligen Dorfstelle Oberrod.

"Wir werden während der rund vierstündigen Tour auch immer wieder haltmachen", sagt Pfarrerin Kadelka und gibt den Hinweis, dass die Teilnehmer mit gutem Schuhwerk, Regenzeug, Essen und Trinken für unterwegs sowie einer Unterlage zum Sitzen für die Tour gewappnet sein sollten. Während empfohlen wird, von Gemünden bis nach Oberrod Fahrgemeinschaften zu bilden, steht für die Rückfahrt von Groß-Felda nach Oberrod ein Shuttledienst bereit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare